Frage von datari, 49

Was bewertet ihr als wichtiger an einem Menschen, sein Wesen oder sein Tun?

Antworten wie "Ist alles das Selbe" sind hier überflüssig.

Antwort
von XHeadshotX, 49
Wesen

Verwechsel meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten. Mein Charakter bin ich. Mein Verhalten hängt von dir ab.

Weiß leider nicht, wer das gesagt hat, aber es gibt gut meine Meinung wieder. Außerdem müssen wir manchmal aufgrund verschiedener Zwänge Sachen tun, die eigentlich ganz gegen unsere eigene Natur sind.

Kommentar von Dahika ,

so ein Schwachsinn. Das ist die Ausrede von allen Vergewaltigern und Gewalttätern. "Ich bin ja eigentlich nicht so, aber du hast mich dazu getrieben."  Die gemeinste Ausrede, die es gibt. Man muss für sein Verhalten die Verantwortung übernehmen. Man wird im allgemeinen nicht zu einem Verhalten "getrieben". Sondern man lässt sich treiben.

Kommentar von JaniXfX ,

... so eine Einstellung, liebe Dahika, legt die Schuld klar auf den gesellschaftlich Bösen und unterbindet stark, sich mit einem solchen Thema näher zu beschäftigen. So, wie gesellschaftlich Pegida tot-moralisiert wird, ohne sich mit eigenen Tendenzen zu beschäftigen... Eine sehr einfache, schnell urteilende Welt.

Antwort
von JaniXfX, 15

ich verweigere mich einfach einer Stimme. Die Psychologie definiert sich schon als "Die Lehre vom Erleben und Verhalten". Es gehört zusammen, ist nicht immer identisch, jedoch entsteht es auseinander bzw. das eine geht aus dem anderen hervor. Das Eine oder das Andere zu wählen, zerhackstückelt die Realität einfach viel zu sehr und wäre eine wirklich primitive Perspektive.

Beispiel: Ein hoher Selbstanspruch (bezüglich eigener Leistungen) kann zweierlei Verhalten bedeuten: Entweder arbeitet jemand an seinen Zielen wie ein Verrückter. Oder aber man fängt gar nicht an, an einem Ziel zu arbeiten - weil man so hohe Ansprüche hat, dass man glaubt dieses Ziel selbst bei härtester Arbeit nicht erreichen zu können. Zweiteres ist für Patienten meist eine sehr harte Erkenntnis...

Antwort
von MightyM01, 43
Tun

man kann schlecht in jemanden hineinschauen. selbst bei sehr engen Freunden oder Familie kann man sich da nicht immer sicher sein ob man jemanden richtig oder falsch einschätzt.

an den Taten kann man Menschen aber wesentlich objektiver beurteilen. ob man denjenigen nun mag, er einem sympatisch ist, die Tat bleibt die gleiche. 

Antwort
von Anna198, 15

Das Gleiche ist es nicht, aber das Tun entspricht immer der Wesensart - alle Menschen erleben in Ihrem Tun sowohl die Kür - als auch die Pflicht, somit wird ein pflichtbewußter Mensch öfter gegen seine Emotion entscheiden - und der Emotionale handelt öfter aus dem Bauch heraus - aber Beides ist einfach zurückzuführen auf das Wesen des Menschen - deshalb verweigere ich auch eine Entscheidung - sorry.....

Antwort
von Ellen9, 36

Am Handeln erkenne ich, womit ich es zu tun habe.

Antwort
von Zeitzeugin, 34
Tun

An den Taten sieht man doch erst wie das Wesen des anderen ist. 

Antwort
von Dahika, 30

Das Tun entspringt dem Wesen. Man kann beides nicht getrennt von einander sehen.

Ansonsten gibt es den schönen Satz, ich glaub von Jesus: Nicht an ihren Worten, an ihren Taten sollt ihr sie erkennen.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Kommentar von Ebse2010 ,

"An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!"
(Zitat aus 1.Johannes 2,1-6)

Antwort
von Dreams97, 31
Tun

Hallo!

Daran sieht man ja, wie dieser Mensch wirklich ist.

Grüße, Dreams97

Antwort
von Larissa250, 40
Wesen

Wesen. den sein tun hängt vom wesen ab :)

Antwort
von Sigimike, 37

Weisheit kommt durch Erfahrung: Daher Wesen.
Was er tut, sagt er mir schon von alleine ;)

Antwort
von TimeosciIlator, 21

- Im Wesentlichen sein Tun...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community