Frage von dynamoyogie, 60

Was beudeten diese Zeichen im Quintenzirkel?

Hey, ich schreibe morgene eine Musik Kontrolle, und wollte wissen was diese Kreuze nach jedem Ton also z.B neben dem E-Dur
(Bild unten)

Antwort
von blechkuebel, 22

Mit dem Kreuz erhöht man Töne um einen Halbtonschritt.

Kreuze im Quintenzirkel bedeuten, dass in dieser Tonart bestimmte Töne erhöht werden. Bei G-Dur hast Du z.B. das Kreuz an der Stelle, wo das F ist (ein Ton auf der obersten Notenlinie wäre ein F). Das bedeutet, dass jedes F in G-Dur zu Fis wird.

Die G-Dur-Tonleiter enthält kein F, sondern ein Fis. Sonst wäre es nämlich keine Dur-Tonleiter. Was eine Dur-Tonleiter zu einer Dur-Tonleiter macht: Sie muss aus Ganztonschritten bestehen, bis auf zwischen Ton Nr. 3 und Ton Nr 4, bzw. zwischen 7 und 8. An diesen Stellen sind Halbtonschritte.

Wenn Du einfach die Töne alle aufschreibst: G A H C D E F G.

Dann ist zwischen dem 7. und 8. Ton ein Ganztonschritt, da muss aber ein Halbtonschritt hin, damit es sich um eine Dur-Tonleiter handelt. Daher muss F zu Fis erhöht werden. Und das macht man mit diesem Kreuz. Dadurch wird in jedem Stück, das für die Melodie die Töne der G-Dur-Tonleiter verwendet, jedes F zu Fis.

Und genauso ist es bei den anderen aufgelisteten Tonarten. Für E-Dur braucht man z.B. 4 Kreuze, damit es sich um eine E-Dur-Tonleiter handelt.

Für F-Dur muss man einen Ton erniedrigen (mit dem b), damit es sich um eine F-Dur-Tonleiter handelt. Für As braucht man 4 b's, usw usf.

Antwort
von yoda987, 17

Gehen wir mal con C dur aus , diese beinhaltet C D E F G A H , transponierst du einen Song in z. b. D Dur ergibt sich daraus dann D E F# G A H C#. Du hast also 2 kreuze in dieser Tonart. Dieses Prinzip wird bei alle anderen Tonarten dann so weiter verwendet

Antwort
von HeroHacker, 27

Kreuze bedeuten das die Note um einen halben Ton erhöht wird. Die Kreuze liegen auf der Linie wo auch die dazugehörige Note ist 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community