Frage von Bubis, 57

Was benötigt ein gutes/schnelles Ultrabook?

Hi, da ich derzeit leider nicht so viel Zeit habe um zu diesem Thema zu recherchieren hoffe ich dass es unter euch ein paar Leute gibt die mir weiterhelfen können. Ich möchte mir nämlich ein Ultrabook kaufen, da mein Laptop den Geist aufgegeben hat. :) Jedoch weiß ich leider gar nicht so genau welche techn. Eigenschaften ein gutes Ultrabook haben muss. Ich bin kein Zocker, benötige es also nicht um Spiele zu spielen. Ich brauche es für Office Anwendungen, aber auch für etwas komplexere Programme wie Catia V5 (welches auf jeden Fall flüssig laufen muss) und das Internet. Ein Ultrabook muss es unbedingt sein, da ich die Möglichkeit haben möchte es überall mit hinzunehmen. Ein Laufwerk benötige ich nicht. Das Ultrabook sollte aber so flüssig und schnell wie nur möglich arbeiten können?

Was benötige ich? Ein Ultrabook mit 'nem guten Prozessor (i7)?

Vielen Dank :-)

Antwort
von derDennis97, 24

Ich habe mal gegoogelt. Die Systemanforderungen für Catia V5 sind wohl wirklich gering und sollten mit einem Core i3 oder auch einem i5 Prozessor locker zu meistern sein. Die in der CPU integrierte Grafik (Intel HD Graphics) sollte hierfür auch mehr als ausreichend sein, sofern es sich nicht um ultrakomplexe Zeichnungen handelt (hier wäre dann eine dedizierte Grafikkarte sicher besser). Wichtig ist hier zu wissen, dass die Intel HD Graphics keinen eigenen Grafikspeicher hat und sich bis zu 1GB Grafikspeicher vom Arbeitsspeicher des Rechners "klauen" kann.

Achte darauf, dass Du ein möglichst entspiegeltes großes Display hast und 6-8GB Arbeitsspeicher.

Um schnell zu starten und Programme schnell zu laden und um Akku zu sparen empfiehlt sich ein Solid State Drive (SSD) - keine drehenden Teile, robuster und ca. 11x schneller als eine normale Festplatte.

Das "Problem" bei Ultrabooks ist, dass diese normalerweise keine Displays größer als 15,6" bieten, was gerade bei Catia sicher nicht vorteilhaft ist. Vielleicht macht sogar ein Touchscreen Sinn...?

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks


Antwort
von ErzmagierSkyrim, 20

Es kommt auf dein Budget an.
Ich würde aber auch Apple vorschlagen, obwohl man nur nur für den Apfel die 300€ mehr zahlt. Denn die sind Klasse verarbeitet und super leicht für ein !Laptop! ich mag zwar das Betriebssystem von der Oberfläche nicht, bin halt ein Gamer, aber es läuft fast so stabil wie ein Linux. Meine Mutter hat es nun seit fast 3 Jahren und hatte keine Probleme, nicht wie bei Windoof, und das sagt ein leidenschaftlicher Windows 7 Nutzer ;)! Auch die Displays sind Klasse für ein Laptop. Obwohl die Maus ist gewöhnungs bedürftig.
Es sind halt keine Gaming Maschinen, sondern sehr gute Business Geräte.
Eine Möglichkeit wäre auch Lenovo, die Yoga Klasse wäre hier eine Möglichkeit, aber auch Schenker-Computer wäre eine Möglichkeit, von der Verarbeitung beinahe so gut wie Apple.
Auch Dell ist wäre eine Option.
Aber Lenovo, Schenker und Dell kommen nicht an die Gewichtsklasse ran und an die tollen Ultrabook\Laptop Bildschirme an!

Aber bloß kein Asus\Acer\MSI\Medion !Ultrabook!, schlechte verarbeitung!
Zwar hat Acer ein gutes P\L-Verhältnis aber der günstige Preis zahlt ist wegen des Gehäuses durch aus berechtigt. Acer ist meiner Meinung nach, total überteuert.
MSI lohnt sich erst ab 1000€.
Aber alle vier Marken das Gewicht\Verarbeitungs Problem.

Eine ganz andere Möglichkeit wäre ein Tablet mit Tastatur, diese gibt es bei fast alles Firmen.
Da könntest du zu Apple greifen, die Ipads sollen sehr gut sein, Medion hat auch ganz gute, die haben dann sogar noch einen Zusatz Akku und Festplatte unter der Tastatur, sind dann halt entsprechend schwer. Hier würde ich dir sogar die Surface von Microsoft vorschlagen.

Zum Betriebssystem:
Zum Arbeiten ist ein Linux sehr gut, willst du aber noch gute Programme haben ist ein Apple System nicht verkehrt.
Ein Windows zum Arbeiten, würde ich dir nur mit dem Surface empfehlen, obwohl die Office Programme nicht übel sind, doch die kosten etwas und sind nicht wirklich besser als Libre Office. Vom Touch her ist Windows 10 angenehmer als Android (Android ist unsicher und schlimm zum Arbeiten, mehr sage ich zu Android nicht). Ich persönlich finde es von der Touch-Oberfläche besser, als das Apple Betriebssystem.

Expertenantwort
von mistergl, Community-Experte für Computer & PC, 16

Also einziges Augenmerk sollte dann auf Catia V5 liegen. Laut deiner Angaben ist das die einzige Software, die etwas mehr Systemleistung beansprucht.

http://www.websites-factory.de/catia/index.html

Dort auf Administration>>>unten auf Hardware klicken.

Zitat:

Damit CATIA V5 entsprechend schnell läuft sind vorallem die Leistung der
Grafikkarte und der Arbeitsspeicher entsprechend zu wählen. Der
Arbeitsspeicher sollte etwa 4GB RAM betragen.

Also achte auf eine vernünftige Grafikeinheit. Am besten keine interne Lösung "Onchip", sonder eine dedizierte Grafikkarte von Nvidia oder AMD.

An Ram würde ich 8 GB empfehlen, da neben der Software ja noch Windows so einiges abknappst. Das ergibt zusätzlich gute und flüssige Performance des Systems. Wenn du auf unendlichen Festplattenplatz verzichten kannst, schlage ich auch eine SSD als Systemplatte vor. Die trägt nochmal zu flüssigeren Abläufen insgesamt bei.

CPU würd eich auf jeden Fall Intel i5 oder noch besser i7 mit Hyperthreading wählen.

Kommentar von mistergl ,

Ansonsten  arbeite dich mal durch diese Liste durch:

http://www.notebookcheck.com/Top-10-Ultrabooks-im-Test-bei-Notebookcheck.125873....

Antwort
von Christophror, 30

Du kannst davon jetzt halten was du willst, aber ein MacBook Air wäre perfekt für dich. Es ist sehr schnell. Auf's arbeiten ausgelegt und das ultimative Gerät zum mitnehmen. Falls es dir wichtig ist, der Akku hält 12 Stunden (ich hab eins und ich kann die 12 Stunden voll bestätigen). Mit dem Betriebsystem wirst du dich auch sicher schnell anfreunden.

Antwort
von TechnicalRAC, 8

Hallo Bubis,

du brauchst nicht unbedingt einen i7 um ein schnelles Ultrabook zu habe. Empfehlen würde ich der als Festplatte auf jeden Fall schon mal eine SSD. Erstens ist sie schneller und zweitens Zukunft sicher. Als CPU wird auf jeden Fall ein i5 ausreichen. 8 GB RAM reichen wie 1-2 GB Grafikkartenspeicher.
Hier mal ein Beispiel:

700€ -> amzn.to/1RRw9Xs

Das Problem ist halt das ein Ultrabook nicht allzu viel Leistung bringen wird. Ich würde dir ein normales Notebook empfehlen. Zwar wird es einige Gramm mehr wiegen aber das wirst du schon packen.

MfG

TechnicalRAC

Antwort
von Roderic, 9

In erster Linie eine gut gefüllte Brieftasche. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community