Frage von moneee78, 99

Was bekommt eure Katze so?

Wollte nur mal in die Runde fragen, was eure Katze für Futter bekommt und womit ihr die besten (oder auch schlechte) Erfahrungen gemacht habt? :)

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 35

Seit meinem Umzug mögen meine beiden Altertümer (mindestens 12 und 13) kaum noch Trockenfutter. Ich habe aber immer (damit sie nicht meinen, ich würde sie verhungern lassen), welches stehen (Christopherus und Sanabell KITTEN).

Morgens, 5.30 Uhr, wenn meine Rosi meint, es sei Zeit, aufzustehen, gibt es eine Tüte, meistens Whiskas oder Kitekat, Felix habe ich jetzt mal probiert mit Jelly, das wird gar nicht gefressen, dann zwischendurch Leckerlis, verschiedene Sorten, querbeet, und abends mache ich eine 200 g Portion Animonda carny, Macs, Christopherus, Granata Pet, auf, immer im Wechsel. Fisch, außer Thunfisch ohne Öl, wird überhaupt nicht gefressen. Ab und an gibt es Rinderhack oder rohes/gekochtes Huhn, je nachdem, was ich für mich koche bzw. einkaufe.

Die beiden waren jetzt beim TA, der sehr zufrieden ist, und meine beiden sind es anscheinend auch. Ich bin eben ein gut erzogener Dosenöffner.

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 56

Hallo moneee78,

ich habe vier Fellpopos und auch schon ganz viel ausprobiert.
Wir haben eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung für unsere Fellbande aufgebaut.
Von jedem etwas, von Fast Food bis Artgerechte Fütterung, alles dabei.

unser Speiseplan ist wie folgt:
- Animonda vom feinsten 100g Schale = morgens und abends, 2 Schalen auf vier Fellis aufgeteilt
- Animonda Carny 200g Dose = morgens und abends, 2 Schalen auf vier Fellis aufgeteilt
- Dein Bestes vom dm 100g Schale = morgens und abends, 2 Schalen auf vier Fellis aufgeteilt
- Trockenfutter & Leckerlis in nur gaaaaanz geringen Maßen (z.B. Clickertraining)
- BARF
- rohes Ei 1-2x im Monat
- Thunfisch im eigenen Saft 1-2x im Monat
- selbst gemachtes Trocken- bzw. Dörrfleisch für mal zwischendurch als kleiner Snack
- Katzengras, Petersilie, Salat... stehen immer zur Verfügung

Natürlich bekommen meine Katzen nicht alles auf einmal, sondern immer im Wechsel jeden Tag ein anderes Futter. Mal Animonda, mal DeinBestes und mal BARF. 

Alles Gute

LG

Kommentar von DCKLFMBL ,

wieso ist Überhaupt ''Fast Food'' dabei?

Kommentar von NaniW ,

Hallo DCKLFMBL,

weil ich nicht von Anfang an das Wissen hatte, was ich heute dazu habe und weil auch ich nicht unfehlbar bin. Katzen können im Futter ganz schön Dickköpfig sein. Ich dachte auch, so eine Futterumstellung sei easy.

Aber nicht, wenn die Katzen nicht mit spielen. Ich weiß ganz genau wer von meinen 4 Fellpopos, welches Futter rigoros ablehnt und welches gerne gefressen wird. Da eine völlige Futterverweigerung aber ab 36 Stunden gefährlich wird, mußte ein Kompromiss her.

Also gibt es für alle, immer im Wechsel, mal Artgerechtes Barf, oder Hochwertiges Futter und mal eben auch Discounter Futter. Es ist nicht perfekt, aber wer ist das schon ?!!

Alles Gute

LG

Antwort
von janawakolm, 47

Hallo!
Unsere Katzen bekommen Nassfutter in Säckchen von Sah(Hofer marke) und Trockenfutter, meistens das von Whiskas. Sie fangen auch manchmal junge Vögel oder Mäuse, da sie fast immer draußen sind und im Stall in einem eigenen Raum wohnen.
Lg Jana

Antwort
von luinadash, 32

Trockenfutter select Gold vom Fressnapf (ohne Weizen/macht fett) und vom Migros die Eigenmarke nassfutter. Wir haben 2 norwegische waldkatzen

Antwort
von Blindi56, 57

Die kleinen Päckchen Nassfutter (wir haben 3 Katzen, aber die fressen davon höchstens mal 2 auf einmal, der Rest bliebe stehen, daher keine Dosen), davon immer wechselnde Marken und Sorten und dazu ständig Trockenfutter, derzeit mögen die fast nur Purina one.


Mag besseres oder gesünderes geben, aber unsere Katzen fressen nur das, sind 12, 13 Jahre alt und gesund.....Freigänger, da ist also auch schon mal ne Maus dazwischen und was die Nachbarn so anbieten.


Antwort
von DCKLFMBL, 41

meine Kriegen Wilderness usw. also nur die Sachen mit viel Fleisch und ohne Schlachtabfälle ;)

meine Zwei Kater (Inzwischen leider nur noch einer :() haben Jahrelang so ein ***** bekommen und sind beide Krank/Geworden! beide Schilddrüsen-Überfunktion, der eine ist daran Gestorben weil ich es nicht Gemerkt habe, daraufhin habe ich den anderen abchecken lassen - der hat es auch und bekommt nun Tabletten :( auch Diabetes kann Verursacht werden wegen dem Zucker!

also lieber Gutes Futter Geben ;-)

Antwort
von Mauington, 26

Generell schau ich immer, dass meine Miezen nur hochwertiges Futter bekommen, dh hoher Fleischanteil aus einer guten Quelle und nur natürliche Inhaltsstoffe. Ich kann dir Lucky Kitty empfehlen oder Terra Faelis meine Miezen fahren richtig drauf ab. Früher habe ich immer das Futter aus dem Supermarkt gefüttert bis ich gemerkt habe, dass das teurer 'Müll' ist. Gute Infos zum Thema Katzenfutter bekommst du bei Katzen-fieber.de oder Katzenfutter-info.de. Habe noch ein Bild beigefügt - hier steht alles drauf was du beim Kauf beachten solltest.

Antwort
von MiraAnui, 36

Meine bekommen ausschließlich Nassfutter und rohes Fleisch.

Nassfutter mit mindestens 60% Fleisch ohne Getreide.

Im Moment Wildes Laden. Zwischendrin gibts Rohes Fleisch 

Antwort
von sarahlenadomke, 28

Unsere bekommt hauptsächlich wiskas
Sie hat immer genügend trockenfutter drin und 1 nal pro tag (mitlerweile 2 mal) bekommt sie nassfutter von wiskas oder sheba

Antwort
von TheDevastator, 31

Unser Kater (12 Jahre alt, 5kg) mag VetConcept und das Nassfutter vom Ald (Shah oder so heißt das) wobei wir immer auf einen hohen Fleischgehalt schauen und ihm kein Futter mit Zucker o.ä. geben. Trockenfutter geben wir ihm ONE und VetConcept.

Antwort
von DerWeisseTiger, 50

Purina trocken und nassfutter

Kommentar von Jeschie2014 ,

manchmal Mahmut Schwänze

Kommentar von DerWeisseTiger ,

*Mammut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten