Frage von Shariii93, 90

Was füttert man Welpen?

Guten Abend. Ich weiß, zu diesem Thema gibt es schon einige threads, aber ich bin immer noch nicht schlauer.. Ich bekomme Anfang Januar einen sehr süßen labrador Mix. Allerdings ist er zu dem Zeitpunkt erst knapp 6 wochen. Die stammen nicht vom Züchter und das sind auch keine vermehrter. Dass es strafbar ist, weiß ich auch. Die Frau von dem Mann lässt sich nicht umstimmen und will den Hund sofort mit 6 wochen loswerden. Ich müsste jetzt wissen welches Futter das kleine würmchen bekommen muss. Und wie man die kleine füttert. Alle 2 Stunden füttern und welpenmilch holen. So viel weiß ich. Aber wann kann man von Milch auf festes Futter gehen? Spezielles Futter für welpen.. aber welches? Trocken oder lieber nassfutter?

Antwort
von LukaUndShiba, 74

Bitte tue mir den gefallen und kauf diesen Hund nicht!

Du holst dir damit einen Hund ins Haus der sehr anfällig für Verhaltensstörungen ist!

Warum kaufst du überhaupt von solchen Personen wenn du weißt das es falsch ist? Oder ist es da ein billig Preis der lockt? 

Kommentar von Shariii93 ,

Also, der Hund ist definitiv nicht Billig. Bevor man solche aussagen unter einem Post schreibt, sollte man nachfragen. Ich bin dahin gefahren, um den Hund zu besuchen. Um zu schauen, wie der lebt, in welcher Umgebung er ist etc. Wo ich da war, wurde mir gesagt, dass die den 100%ig mit 6 wochen abgeben wollen. Und bevor die Hunde als Weihnachtsgeschenk unter einem Baum landen um dann hinterher ausgesetzt zu werden, nehme ich den. Da weiß ich, dass Ich es finanziell hinbekomme und es dem Wurm hier sehr gut gehen wird! Also, von wegen billiger Hund und so ne. 

Kommentar von LukaUndShiba ,

Das ist immer noch kein Grund das zu unterstützen! Und wenn du dafür auch noch viel ausgibst bist du.... nett ausgedrückt.... nicht klug! Wie viel kostet er denn wenn man fragen darf? 300? 400?

Du handelst total verantwortungslos! Unter den umständen solltest du dir garkeinen Hund zu legen! 

Wer Verantwortungsbewusstsein hat kauft so einen Hund nicht, auch nicht aus mitleid! 

Kommentar von Georg63 ,

300 wäre noch zu teuer

Kommentar von LukaUndShiba ,

Mich regen Leute auf die billig Welpen kaufen .... und die kann mir nicht sagen das sie 800 oder mehr bezahlt hat, denn dann könnte sie auch gucken ob sie einen guten Züchter findet. 

Kommentar von Georg63 ,

Warum sollte man einem Vermehrer mehr geben, als die Futterkosten?  (1 Euro pro Tag ist da schon viel)

Kommentar von Shariii93 ,

Dann bin ich eben verantwortungslos. Ich werde so viel Geld ausgeben wie es nötig ist. Ich habe meine kleine Katze auch mit 3 wochen bekommen, weil sie ein Notfall war. Ich war bisher 5x beim TA mit ihr. Beim letzten Besuch hieß es, dass es einer Katze nicht besser gehen könnte. Also, wenn du meinst, dass Ich mir so keinen Hund zulegen sollte, dann ist das eben so. Aber das war nicht meine Frage und ich werde da auch nicht weiter drüber diskutieren. 

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ich bin echt am überlegen ob man dich dafür anzeigen sollte wenn du dir diesen Hund echt zulegst. Und glaub mir dann schützt dich auch die Anonymität des Internets nicht. Es ist strafbar was du da tust! Wenn du was gutes tun willst solltest du die Leute anzeigen anstatt von denen einen Hund zu kaufen. 

Kommentar von Shariii93 ,

Ich muss nicht Anonym bleiben, keine sorge. Kann dir gerne alle Daten von mir geben. Tu was du nicht lassen kannst.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Wie kann ein Mensch so ignorant sein? Vor so Menschen wie dir graust es mir wie vor allen anderen Tierquälern .. und ja du bist damit ein Tierquäler das du es unterstützt. Da wird mir schlecht bei. 

Kommentar von MiraAnui ,

Wow 5mal beim Tierarzt? 

War ich letzten Monat allein mit meiner Katze...

Du bist kein Tierliebehaber...sondern auch ein Tierquäler...

Kommentar von wotan0000 ,

Und ich habe die ersten Jahre immer überlegt, ob wir nicht gleich mit unserer Schrankwand in der Tierklinik einziehen sollten, weil wir mehr dort, als Zuhause waren. :-)))

Kommentar von wotan0000 ,

Definiere "nicht billig*.

Manche finden 50 € viel andere erst 1000 €.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ich muss sagen ich finde 1.200€ (die habe ich für meine Maus bezahlt) auch nicht grade wenig aber ich bin mir bewusst das ich dafür ein gesundes Tier bekomme was gut sozialisiert ist und wunderbar aufgewachsen ist und dafür auch noch ein Züchter zu dem ich selbst jetzt noch Kontakt habe und der mir grade die ersten Monate sehr zur Seite stand. Meine kleine ist mir jeden Cent wert. 

Antwort
von Georg63, 62

Das sind nicht nur Vermehrer, sondern Tierquäler. Denen würde ich nicht mal für geschenkt einen Welpen abnehmen.

Die sind nicht tierärztlich gecheckt, nicht geimpft und können sonstwas haben.

Wenn du diesen Leuten auch nur einen Cent zahlst, sorgst du dafür, dass die so weitermachen.

Kommentar von Shariii93 ,

Die Hündin wurde schon Sterilisiert. ;)

Kommentar von wotan0000 ,

Nach Aussage der Vermehrer?

Vor oder nach der Geburt der/des Welpen? Ironie aus.

Antwort
von ghasib, 86

Frag einen Tierarzt. Das Hundchen sollte noch 4 Wochen bei der Mutter bleiben. Schalt mal das Tierheim ein. Das ist unmöglich

Antwort
von eggenberg1, 18

wenn du  einmal  ganz  ohne mitleid nachdenken würdest, dann käme nur eines in betracht -- du meldest  diese  dame beim ordnungsamt  und veterinäramt !!!!

-- ihr  würden die  welpen  samt hündin  weggenommen  in ein tierheim zu einer pflegestelle gebracht  --dort  würden sie bei der mutter bleiben  im normalfall bis zur  12. woche und DANNN  ERST könntest du dir  von dort  dann diesen welpen holen -- vermutlich billiger  ,als du ihn jetzt  bekommen sollst.

die  dame ist keine züchterin sonder eine ganz miese vermehrerin --auch wenn sie nur einen wurf hatte mit  der hündin -denn vermehrer  sind die jenigen, die  nicht im sinne  der  erzeugten tiere handeln - sie nicht ordentlich  aufziehen und dann  auch nicht  ordentlich vermitteln. 

so ein  junger welpe hat noch kaum abwehrkräfte . er wird also sehr schnell   auch mal sterbenskrank (  darum sterben s o viele  kofferraum welpen ) .

zum füttern - ich würde mir aufzuchtsmilch besorgen und ihm davon  auch noch  öfter am tag mal was geben  ,aber nicht  als volle mahlzeit ,sondern weil  die welpen  auch in dem alter noch  saugen wollen .

ansonsten kannst du ihm  normales  hundenassfutter geben -- HoCHWERTIGES  70 % fleichhaltiges  OHNE GETREIDE  -- nassutter aus der  dose --KEIN  trockenfutter --. dieses futter mischt   du mit  der aufzuchtsmich  und bietest ihm mehrmals  am tag  davon was an - tja und dann  mußt du ihn ja auch stubenrein bekommen-- wie  man da s bei einm knapp !!! 6 owechen altem  welpen hinbekommen will  fraglich -- vor allem jetzt im winter -- noch würde  die mutter  die  exkremente  auflecken -#

laß dir also bitte  meine obige lösung mal ganz gründlich  durch den kopf gehen !!  sie wäre die beste  für alle auch für die mutterhündin !!!

Antwort
von FrauStressfrei, 90

Mit 6 Wochen braucht der keine Milch mehr. Du kaufst am besten extrem hochwertiges Dosenfutter ( zB TerraCanis, Hermans oder so). Das Absetzen ist wirklich zu früh, denn da ist er ja noch nicht mal geimpft und in einer hochsensiblen Sozialisierungsphase. Da darf dir kein Fehler unterlaufen und du solltest sehr erfahren sein.

Kommentar von Shariii93 ,

Deswegen nutze ich die Zeit, die mir verbleibt um mich zu erkundigen. Meinst du es wäre ratsam mal nach fressnapf zu gehen und sich zu erkundigen und eventuell schon was zu kaufen? Spielsachen muss ich eh noch bei FN holen

Kommentar von FrauStressfrei ,

Fressnapf hat kein hochwertiges Futter. Guck doch mal zB bei petspremium, da kannst du alles kaufen, was du brauchst.

Kommentar von Shariii93 ,

Okay, danke schön. :)

Antwort
von wotan0000, 68

Die Abgabe mit 6 Wo ist nicht nur falsch, sondern beide Seiten verstossen gegen das Tierschutzgesetz.

Welpen dürfen frühestens mit 8 Wo von der Mutter getrennt werden.

Das bedeutet: "ihr macht euch strafbar"

Kommentar von Shariii93 ,

Ich hab doch nicht geschrieben, dass die sich strafbar machen oder? Ich habe geschrieben, dass es strafbar ist! Das bezieht sich nicht nur auf die Familie die den Welpen haben!

Kommentar von wotan0000 ,

Punkt ist, wenn Du den Welpen trotzdem nimmst, anstatt es dem Tierschutz zu melden, hoffe ich auf jemanden, der Anzeige erstattet.

Antwort
von MiraAnui, 48

Sorry wenn ihr Tierlieb seid lasst ihr die Finger von dem Hund.

6 Wochen ist strafbar sowohl für den Vermehrer wie auch für dich.

Und das sind Vermehrer sonst nix. Sie produzieren Welpen ohne sich Gedanken zu machen.

Von sowas lässt man die Finger. Geht zu einem anständig ZÜCHTER, der seine Welpen richtig aufzieht oder ihr geht ins Tierheim.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ich vermute ja stark das sich für diesen Hund entschieden wurde weil er billig ist. Sonst wüsste ich keinen Grund warum man sich so einen Hund holen will wenn man weiß es ist falsch. 

Kommentar von MiraAnui ,

Jop oder falsch angebrachtes Mitleid.

Antwort
von Turbomann, 41

@ Shariii93

Ich bin derselben Meinung wie die anderen hier, tut mir leid für dich

Dass es strafbar ist, weiß ich auch.

Somit unterstützt du diese Frau auch noch. Wieso hat sie überhaupt Welpennachwuchs, wenn sie den viel zu früh verkauft? Wo sind denn die Elterntiere und du schreibst, das sind keine Vermehrer?

Keine Impfung, keinen Chip und was fehlt sonst noch bei dem Welpen?

Woher weist du, dass der Welpe auch gesund ist und nicht sonst irgendwo herstammt?

Ein vernünftiger Welpenbesitzer behält die Welpen bis sie ein vernünftiges Alter haben, es sei denn sie wollen Geld damit verdienen. 

Kommentar von Shariii93 ,

Die sind gerade mal 5 oder 6 Tage alt. Ist doch klar, dass die noch keine Impfung haben oder? 

Die Hündin lebt bei denen im Haushalt. Nicht umsonst hat sie mich angeknurrt. 

Kommentar von Turbomann ,

Hey Shariii93

Mit 5-6 Tage ganz sicher nicht, du solltest nicht Menschen für nichtwissend halten.

Aber mit 6 Wochen, zumal die Hundemutter noch da ist,  ist es viel  zu früh und ich sage dir nochmal:

Ein verantwortungsvoller Welpenhalter gibt seinen Hund nicht sooo ab,

will den Hund sofort mit 6 wochen loswerden

der behält seine Welpen bis sie alt genug sind, lässt sie solange noch bei der Mutter und verkauft keinen Welpen der nicht entwurmt, geimpft und und ist.

Die Hündin lebt bei denen im Haushalt. Nicht umsonst hat sie mich angeknurrt.

Das sagt alles, umsonst knurrt die nicht.

Kommentar von eggenberg1 ,

entschuldige bitte   aber was  du  da  schreibst ist doch bullshit --  die hündin wurde schon sterilisiert ?? sie  hat  doch gerade  vor  5 oder  6 tagen  die welpen geworfen --   wann  konnte sie denn da  kastriert  werden ?

Antwort
von eggenberg1, 16

nachdem ich mir deine restlichen fragen  durchgelesen habe   bin ich mir garnicht sicher , ob du nicht noch jugendlich bist --dir also  noch  garkeinen eigenen hund kaufen  darfst .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten