Frage von lucas1237, 32

Was bedeutete der Begriff Gleichschaltung zu Zeiten der nsdap?

Kann man das in 1-2 Sätzen sagen?

Antwort
von Exisaur, 19

Bis zu diesem Zeitpunkt war der Föderalismus (also das Prinzip, das auch die BRD kennzeichnet) ein wichtiger Eckpfeiler der Weimarer Republik gewesen. Das heißt, dass die Länder große Freiheiten bei der Gestalung der Politik in ihren Zuständigkeitsbereichen hatten.

Die Gleichschaltung (nämlich eigentlich die "Gleichschaltung der Länder mit dem Reich", wie das Gesetz dazu hieß), vollzog sich in zwei Schritten: Im ersten wurden die Landesparlamente neu organisiert, um der NSDAP überall eine Mehrheit zu sichern und im zweiten wurden die Landesregierungen den "Reichsstatthaltern" unterstellt.

Grundsätzlich gab es natürlich Gleichschaltung auf allen Ebenen von Politik, Kultur und gesellschaftlichem Leben. Das zeigt sich vor allem dadurch, dass es in allen Bereichen NS-Organisationen gab, die diese verwalteten und dem Willen des Regimes unterordneten.

Antwort
von Matermace, 22

Im Prinzip die staatliche Übernahme bzw massive Einflussnahme vor allem auf Medien :)

Antwort
von Lazarius, 11

Es ist das gleiche wie Erdogan es zurzeit in der Türkei mit den Medien
und Parteien durchzusetzen versucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community