Frage von Lilian060186, 44

Was bedeutet, wenn bei den Beiträgen zur Krankenkasse bis Beitragsmessungsgrenze steigend und ab Beitragsbemessungsgrenze konstant steht?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 16

Wie das Wort schon sagt, wird der Beitrag bis zu dieser Grenze berechnet. Das ist dann der jeweilige Höchstbetrag.

Per Gesetz kann diese BBG aber angepasst werden (nach oben versteht sich). Dann steigt natürlich auch dieser Höchstbetrag

Antwort
von Feuerhexe2015, 22

Beitragsbemessungsgrenzen 2016
Alte Bundesländer
Neue Bundesländer

Kranken- und Pflegeversicherung (jährlich)
50.850,00 €
50.850,00 €

Kranken- und Pflegeversicherung (monatlich)
4.237,50 €
4.237,50 €

bis zu diesem Betrag werden die Beiträge berechnet. Wenn die Höchstgrenze erreicht ist bleibt der Beitrag gleich

Antwort
von kevin1905, 16

Auf Einkommen oberhalb der BBG wird kein Beitrag mehr erhoben.

Dadurch entsteht im Fall der KV hier eine immer größere werdende Versorgungslücke im Bezug auf das Krankengeld.

Analoges gilt für die Renten- und Arbeitslosenversicherung.

Antwort
von thetee99, 25

Die Beiträge sind Abhängig von deinem Einkommen und steigen proportionall bis zur Bemeßungsgrenzen. Darüber hinaus sind sie dann gleichbleibend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten