Frage von HalloRossi, 100

Was bedeutet "Wasser im Körper" bei Senioren?

Ich betreue eine Senioren Dame und die hatte heute einen schrecklichen angeschwollenen Ellenbogen und das rechte Bein. Etwa dreimal so dick, wie es sich gehört. Ich rief denn den Arzt, der zuckte nur mit den Schultern und hab ne Spritze und sagte, das sei halt Wasser. So als wenn es das normalste auf der Welt ist. Es ist aber schrecklich dick! Und sie ist kein Diabetiker oder so. Was bedeutet das?  

Antwort
von Kleckerfrau, 55

Das sie Wassereinlagerungen im Körper hat. Das kommt im Alter wenn die Organe nicht mehr so funktionieren wie sie sollen.

Kommentar von HalloRossi ,

Danke schön! Und ist das schlimm? Oder quasi nur recht harmlos?

Kommentar von Kleckerfrau ,
Antwort
von Spezialwidde, 49

Das bedeutet wenn der Kreislauf und die Nieren schwach sind (was bei altenMenschen nicht ungewöhnlich ist) sammelt sich Wasser im gewebe weil das Blut es nicht mehr vernünftig abtransportiert, das Lympfsystem kommt dann auch nicht mehr nach. Medizinisch auch als Ödem bezeichnet. In diesen Fällen gibt der Arzt Diurethika, wird vermutlich die Spritze gewesen sein um die Wasserausscheidung zu beschleunigen. Viel mehr kann man da leider auch nicht machen.

Kommentar von HalloRossi ,

Ah ok, dann ist es also nichts schlimmes?

Kommentar von Spezialwidde ,

Ist nichts besonders schönes aber eine quasi unvermeidliche Erscheinung des Altwerdens. Aber besser in Armen und Beinen wie in inneren Organen wie der Lunge, da ist es wesentlich unangenehmer.

Antwort
von FelixFoxx, 50

Sie sollte einem anderen Arzt vorgestellt werden, der Blut abnimmt und ihre Nierenwerte bestimmt, außerdem sollte die Herzfunktion überprüft werden. Sowohl Nieren- als auch Herzinsuffizienz kann zu immensen Wassereinlagerungen führen.

Kommentar von Tigerkater ,

Bei einer Herzinsuffizienz ist weder ein " Ellenbogen " noch nur " das rechte Bein " angeschwollen. Bei einer HI können beide Beine angeschwollen sein und " Wasser " in der Lunge sein !!

Antwort
von BarbaraAndree, 36

Hier ein Link zur Information:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/wassereinlagerungen-oedeme.html

Die Reaktion des Arztes finde ich persönlich schon mehr als gleichgültig. Man könnte ja auch eine zweite Meinung eines anderen Arztes einholen.

Antwort
von nettermensch, 39

da funktonieren bei ihr einige Organe nicht richtig.

Antwort
von lindgren, 39

Das sind Wassereinlagerungen, Ödeme.

Der Arzt sollte sich das schon anschauen. Bist du täglich bei der Dame? Dann wiege sie jeden Tag und schreibe es auf.

Erhält sie Diuretika? Nimmt sie es regelmäßig?

Kommentar von HalloRossi ,

Der Arzt war ja gerade da. Ich bin keine Pflegerin, besuche sie nur Ehrenamtlich

Kommentar von lindgren ,

Ach so. Kommt denn jemand vom Pflegedienst? Dann solltest du evtl. den Pflegedienst verständigen, bzw. eine Notiz hinlegen.

Antwort
von Borgler94, 32

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/wassereinlagerungen-oedeme.html

dort ist es gut erklärt... 10 sek. google ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten