Frage von ClowdyStorm, 100

was bedeutet stark zu sein?

Ich bin wieder an einen Punkt im Leben angelangt wo ich langsam an alles zweifle. Ich fühle mich schlecht, als ob ich nichts wirklich Wert wäre. Vieles läuft nicht nach Plan, ich werde enttäuscht von mir selbst. Ich erwarte und verlange auch zuviel von mir. Die Zeit vergeht und ich fühle als würde ich stehen bleiben, während alles andere um mich herum sich verändert und wächst.

Wenn man mich fragt wie ich mich sehe, dann kommt wirklich nichts gutes raus. Das Einzige was ich an mir positiv sehe ist dass, das ich mich nicht in irgend einer Sucht verfallen habe als es wirklich fast keine Aussicht mehr gab. Ich trinke und rauche nicht, habe ich auch nie. Es ist aber komisch das man mich ganz anders urteilt als ich mich sehe. Das sind meist Menschen die mir nahe stehen, dich ich kennen lerne, auch wenn die Freundschaft nicht für die Ewigkeit hält, alle sehe mich gleich positiv. Warum ich das nicht sehe, das weiß ich nicht.

Nun, ich habe schon viel im Leben erlebt und gemeistert. Ich hatte Situationen die für mich persönlich "extrem" waren, dennoch habe ich mich nicht dabei verloren, blieb mir sozusagen immer treu. Es gab aber Momente, da wollte ich aufgeben, mich aufgeben, aber ich konnte nicht. Etwas in mir sagte das es noch nicht vorbei ist und das ich noch vieles vor mir habe.

Es gibt Menschen die würden mir sagen "sei Stark" aber was bedeutet denn Stark zu sein? Was macht Stärke aus? Wer entscheidet op jemanden stark ist oder nicht?

Antwort
von StevenArmstrong, 12

Hallo,

"stark" definiert jede(r) anders und man kann das nur selbst entscheiden.

So wie du dich beschrieben hast, kann ich nur sagen, dass du sehr stark bist und dein Leben weiterhin so führen solltest (du kannst es auch ändern wenn du willst, es ist dein Leben).

Du solltest stets auf diese Stimme in dir hören und dir sozusagen treu bleiben und niemals aufgeben, v.a. nicht die Hoffnung. Die Hoffnung aufzugeben ist meiner Meinung nach eines der schlimmsten Dinge, die man machen kann.

Stark bedeutet auf dich bezogen, sich treu zu bleiben und niemals aufzugeben.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von DarksideUnicorn, 64

Stark sein bedeutet, dass man in allem das Positive sucht. Ich finde den Satz "Es kommt alles so, wie es kommen soll" sehr gut, weil er einen einfach beruhigt und gleichzeitig ausdrückt, dass nichts passiert, ohne einen Grund zu haben und man sich nicht zu verrückt machen soll.

Antwort
von Chaoist, 47

Stark zu sein bedeutet ( u.A. ) sich an etwas fest zu halten, wenn das Schiff untergeht. Dagegen ist es weise zu neuen Ufern zu schwimmen.

Antwort
von Isabella28, 31

Hallo, Ich verstehe dich sehr gut und kann sehr gut nachvollziehen was du im Augenblick durchmachst.

Hör auf so streng zu dir zu sein.. Überleg mal was du alles gemeistert hast! Nur du allein! Trotz dass es dir übel ergangen ist bist du nicht gesunken!

Es gibt im Leben viele Aufs und Abs. Das passiert jedem Menschen, aber nicht jeder Mensch kann alles verkraften... Es wird dir in Zukunft auch mal wieder schlecht gehen. Das ist halt das Leben. Aber du darfst niemals deine positive Seite vergessen, niemals das Gute..

Stark sein hat viele Bedeutungen. Mutig sein, tapfer sein, Muckis haben,Der Playboy sein usw.

Aber meiner Meinung nach bedeutet stark sein, auf den Beinen stehen zu können und weiter zu machen. Jeder kann mal fallen. Aber nicht aufstehen. Weiterlaufen, selbst wenn andere dich runterziehen. Weiter an dich zu glauben, wo andere schon die Hoffnung verloren haben .. Sich selber treu sein, weiter zu kämpfen und durchzuhalten, das ist echte Stärke :)

Antwort
von TimeosciIlator, 23

Für mich bedeutet stark sein zu seinen Schwächen zu stehen. Sie auch verbal äußern können. Wer dies macht besitzt w a h r e Stärke.

Und die Schwächen sind es auch über was wir Menschen uns definieren.

Antwort
von birne25, 30

Ich glaube, stark sein bedeutet vor allem eins: seine Schwächen kennen, sich eingestehen dass man auch nur ein Mensch ist und vor manchen Dingen z.B. einfach Angst hat, und das beste aus all dem zu machen.

Kommentar von ClowdyStorm ,

omg sorry ich habe aus versehen daumen runter gedrückt :( tut mir leid. Deine Antwort ist super :)

Kommentar von TimeosciIlator ,

Dies passt übrigens sehr gut zu diesem Thema. Viele "Daumen runter-Drücker" schreiben keinen Kommentar dazu. Sie haben Angst davor sich in einem Kommentar zu äußern, da sie sich ja dann outen müssten. Ein wirklich schwaches Verhalten :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community