Frage von DarkknightAC10, 105

Was bedeutet speicherart beim pc und hat ein Motherboard auch ein eigenen Speicher?

Antwort
von kloogshizer, 67

Nein, auf dem Motherboard ist kein Speicher (wenn man mal vom BIOS absieht) Die Unterschiedlichen Speicherarten lassen sich nach Geschwindigkeit von schnell nach langsam und gleichzeitig von klein nach groß aufzählen:

  • L1 Cache auf der CPU
  • L2 Cache auf der CPU
  • L3 Cache auf der CPU
  • RAM (Arbeitsspeicher)
  • Festplatte, SSD
Kommentar von LequaRex ,

ggf. noch Grafikspeicher

Antwort
von DerVerfasser, 64

Mit Speicherart ist wahrscheinlich SSD, HDD oder SSHD (verschiedene Typen von Festplatten) gemeint. Motherboards haben auch einen Speicher, den kannst du aber nicht so wirklich nutzen, da ist bloß das BIOS gespeichert.

Kommentar von Rakisch ,

Das ist längst nicht alles, neben den genannten gibt es auch noch Flüchtigen Speicher wie RAM (DDR, DDR2 usw..) und das CMOS auf dem Board - das die Einstellungen des BIOS Speichert.

Kommentar von DerVerfasser ,

Aufgrund des offenbar nur begrenzten Wissens des Fragestellers würden diese zusätzlichen (genaueren) Informationen wahrscheinlich nur für Verwirrung sorgen. 

Antwort
von Stephan665, 38

soweit ich weiß gibt es an Speicher; 

RAM (Arbeitsspeicher)

DDR, DDR2, DDR3, DDR4 von den eingebauten Speichersticks...

mehr fällt mir eigentlich nicht ein.

Antwort
von LequaRex, 51

Hi DarkknightAC10,

Ich gehe mal davon aus Du meinst den RAM.

Beim Arbeitsspeicher gibt es DDR, DDR2, DDR3 und der neuste ist DDR4.

DDR steht für Double Data Rate.

Kommentar von DarkknightAC10 ,

ok Danke ! und ist 2mal ddr3 also cpu und grafikkarte so schnell wie einmal ggdr5 ? (gddr ist Grafikkartenspeicher) ich hoffe du verstehst was ich mein

Kommentar von DerVerfasser ,

Nein, DDR3 Speicher ist immer langsamer. Man kann die Geschwindigkeit leider nicht so einfach addieren :)

Kommentar von LequaRex ,

Jeder Speicher hat seinen Zweck

DDR3 ist immer Arbeitsspeicher (RAM) und hat nichts mit dem CPU-Cache zutun, die CPU greift lediglich auf den RAM zu, um darin Daten vorübergehend zu speichern. Einen kleinen Geschwindigkeitsbonus bekommt man bei 2 RAM Modulen durch den Dual Channel Betriebsmodus.

Beim Grafikspeicher kommt es auch auf die Schnittstelle der Grafikkarte (PCIe, PCI, AGP) wie schnell Daten übertragen werden können sowie auch auf die Lanes an. Für aktuelle Grafikkarten ist die gebräuchlichste Anbindung PCIe x8.

Kommentar von LequaRex ,

Selbstverständlich kann die CPU auch aus dem RAM Daten lesen.

Falls keine richtige Grafikkarte verbaut ist und somit eine onBoard GPU verwendet werden muss, nimmt die CPU einen Teil des Arbeitsspeichers für die onBoard GPU, dies ist allerdings langsamer, wegen der längeren Strecke.

Kommentar von LequaRex ,

Ähh sorry, PCIe x16.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community