Frage von Lisamaria13599, 95

Was bedeutet Rentabilität und Liquidität (+ was gibt die Liquiditätsquote an)?

Antwort
von Welling, 64

Rentabilität: Dabei setzt du den Gewinn ins Verhältnis zu einer anderen Größe.

Man kann es sich am Beispiel der Eigenkapitalrentabilität gut klarmachen. Du hast einen Gewinn von 100 000 €. Dein Eigenkapital am Jahresanfang betrug 5.000.000 €. Also 5 Millionen Eigenkapital haben Einhunderttausend € Gewinn abgeworfen. Das sind 2 %. Deine Eigenkapitalrentabilität ist 2 %. Man kann auch sagen: Dein Eigenkapital hat sich mit 2 % verzinst.

Bei der Umsatzrentabilität setzt du den Gewinn ins Verhältnis zum Umsatz. Das kannst du mit von dir gewählten Zahlen üben.

Liquidität heißt allgemein Flüssigkeit, im wirtschaftlichen Bereich die Fähigkeit, die kurzfristigen Schulden bezahlen zu können.  

Nimm an, du hast 100 000 € kurzfristige Schulden  (z.B. gegenüber Lieferern usw.) Deine baren Mittel (Kasse und Bankbestand) seien 40 000 €. Das sind 40 %. Das ist dann die Liquiditätsquote. Diese Liquidität ist die 1. Grades. Es gibt dann noch die des 2. und 3. Grades.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community