Frage von GumuGumuNo, 753

Was bedeutet rational denken?

Frage

Antwort
von Carlosbk, 532

Rationales Denken ist das Gegenteil von irrationalem Denken.

Wobei irrational bedeutet, sich von Wünschen und Emotionen leiten zu lassen. Man spricht z.B. auch von (realitätsfernen) Wunschdenken – während das rationale Denken eher von der Realität, Logik und Vernunft geprägt ist.

Aus dem rationalem oder irrationalen Denken ergeben sich Handlungen. Rationales Handeln bedeutet: durch Vernunft bestimmt, logisch durchdacht, überlegt und geplant.

Der gegensatz ist das irrationale, emotionale und unbedachte Handeln. Man handelt einfach, ohne nachzudenken, lässt sich dann eher von Wünschen und Emotionen leiten – quasi aus dem Bauch heraus.

Beides sind Fähigkeiten bzw. Kompetenzen, die individuell unterschiedlich entwickelt sind. Und beides hat seine Berechtigung. Es kommt auf die Situation an.

Man kann sagen, dass es i.d.R. gut ist, erst einmal zu überlegen, bevor man handelt. In manchen Situationen ist es allerdings besser, ohne langes Nachdenken spontan zu handeln. Da fallen dir bestimmt einige Beispiele ein.

Ideal ist, wenn man beide Fähigkeiten entwickelt, um dann je nach Situation angemessen reagieren zu können.

Antwort
von Nele2o17, 336

Vernünftig, überlegt und sinnvoll.

Antwort
von Daviduss, 221

Ein Denken ohne Gefühle.

Kommentar von kleinefragemal ,

reicht das alleine? "Denken ohne Gefühle" würde ich auch gar nicht unbedingt sagen, sondern vllt eher dass man sich bei seinem Denken nicht von seinen Gefühlen (sondern von der Vernunft) leiten lässt (weiß nicht ob es möglich ist "ohne Gefühle" zu denken^^) aber allgemein ..nur weil man sein Denken nicht durch seine Gefühle leiten lässt - ist es deshalb noch nicht rational, oder? Handelt -und denkt- ein gefühlskalter, emotionsloser Mensch, der bspw. ein Kind entführt, es vergewaltigt und hinterher ermordert -rational? (also vernunftgesteuert?) vllt könnte man sagen ..ein Denken, bei dem nicht die eigenen Gefühle oder Triebe, sondern die Vernunft vorherrscht ..sorry, meine Genauigkeit^^

Kommentar von Daviduss ,

Verzeih mir diese Berichtigung, jedoch finde ich, dass selbst ein Sexualstraftäter Gefühle während seiner Tat zeigt. Ich meine wenn er es nicht "schön" finden würde,wäre er nicht zu etwas solchem in der Lage.
Außerdem denke ich, entgegen Kants Theorie, dass ein rein rationales Denken schlichtweg unmöglich ist.
Zu dir: Triebe sind meines Erachtens nach, auch Gefühle, welche sich unterbewusst abspielen

Antwort
von MethodFan, 239

logisches denken

Antwort
von kleinefragemal, 185

aufgrund von Tatsachen logische Schlussfolgerungen/Konsequenzen ziehen ..wär meine Definition (ist aber wahrscheinlich zu beschränkt)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten