Was bedeutet 'räsonniert nicht'?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er meckert nicht.

Er quengelt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
13.09.2016, 08:38

Danke für den Stern.

0

Ursprünglich kam das Wort von ratio (Vernunft, lat.).
Rational ist ja allgemein bekannt.

Das Wort ist aber aus Französisch erneut in die deutsche Sprache eingedrungen. Die Bedeutung war "vernünftig argumentieren". So hat es auch Kant verwandt.

Später wurde das Französische (vor allem ducrh die französische Besatzung) zu Zeiten Napoleons in Deutschland weniger beliebt, sodass viele französische Wörter einen Bedeutungswandel zum Schlechten erfuhren. So wurde aus "vernünftigem Sprechen" erst ironisch und dann grundsätzlich "meckern", "sich negativ äußern".

In der Nutzung "zur Raison bringen" hat es sich ebenfalls erhalten. Es bedeutet soviel wie "zur Vernunft bringen", wobei diese Vernunft bei dem Opfer keine Freude erzeugt. Viele schreiben es auch heute noch "Raison".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
10.09.2016, 22:43

Genauer: so hat es auch Kant gekannt.

Bei Kant leuchtet es noch durch, wenn er das Wort anderen in den Mund legt:
Denkt nicht nach, sondern exerziert!
Denkt nicht nach, sondern bezahlt!
Denkt nicht nach, sondern glaubt!

Nach heutigem Verständnis heißt es: Meckert nicht!
(Im Grunde kommt es dann auf das Gleiche heraus.)

2

Wenn Du es korrekt mit nur einem "n" schreibst; gibt Dir der Duden Antwort:

http://www.duden.de/rechtschreibung/raesonieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von milenalove1
10.09.2016, 20:28

Ja das habe ich gesehen. Aber im Orginaltext ist es mehrfach anders geschrieben (also mit Doppel 'n') zudem würde das, was raus kommt,  im Kontext keinen Sinn ergeben. Aber trotzdem Vielen Dank für Deine Mühe :) 

0