Frage von Veatrex, 49

Was bedeutet Quantisierung kurz gefasst?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 25

In der Newtonschen Physik ging man davon aus, das alles bis zum kleinsten kontinuierlich verläuft, dass man z.B. Energie oder Zeit beliebig immer mehr teilen kann ohne ein Ende zu erreichen und man sich immer mehr dem annähern kann, dass der kleinste mögliche Schritt gegen Null geht.

Dem widerspricht die Quantenmechanik. Demnach kann man nicht beliebig klein werden sondern irgendwann ist mit dem Aufteilen Schluss und es geht nicht mehr weiter. Im ganz kleinen liegt also keine Kontinuität mehr vor sondern es gibt einen kleinsten Schritt und dann kann nicht mehr weiter geteilt werden.
Bei der Energie ist diese "kleinste Portion", in der sie übertragen werden kann, das Plancksche Wirkungsquantum h.

"Gequantelt" bzw. "Quantisierung" bedeutet also, dass man im extrem kleinen nur noch mit einzelnen Portionen rechnen kann und es keine Kontinuität mehr gibt.
"Quantisierung = Aufteilung in kleinstmögliche Portionen".

Antwort
von Larsfcbayern, 27

Hi,

- Quantelung (das Aufteilen der bei physikalischen Vorgängen erscheinenden Energie und anderer atomarer Größen in bestimmte Stufen oder als Vielfaches von bestimmten Einheiten)

-(Physik) Übergang von der klassischen, d. h. mit kontinuierlich veränderlichen physikalischen Größen erfolgenden Beschreibung eines physikalischen Systems zur quantentheoretischen Beschreibung durch Aufstellung von Vertauschungsrelationen für die nunmehr im Allgemeinen als nicht vertauschbar anzusehenden physikalischen Größen

      -Unterteilung des Amplitudenbereichs eines kontinuierlich verlaufenden Signals in eine endliche Anzahl kleiner Teilbereiche

    Für noch mehr Infos:  http://www.duden.de/rechtschreibung/Quantisierung

    Vg Lars

Antwort
von grtgrt, 14

Eine physikalische Größe heißt gequantelt (auch: quantisiert), wenn sie nur Werte aus einer diskreten Menge von Zahlen annehmen kann statt kontinuierlich veränderbar zu sein. 

Beispiel einer gequantelten Größe sind die Energien, die von in Atomen gebundenen Elektronen aufgenommen bzw. abgegeben werden können.

Das Plancksche Wirkungsquantum ist - anders als sein Name vermuten lässt - keineswegs kleinstmögliche Energieportion. 

Kommentar von grtgrt ,

Genauer: Es gibt keine kleinstmögliche Portion von Energie.

Beweis dafür:

Die Energie jeder elektromagnetischen Welle ist proportional zu ihrer Frequenz, kann also beliebig klein sein (denn es gibt Lichtwellen beliebig langer Wellenlänge und somit beliebig kleiner Frequenz).

Kommentar von grtgrt ,

Die Energie einer elektromagnetischen Welle ist die Frequenz der Welle multipliziert mit dem Planckschen Wirkungsquantum (siehe z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Licht#Photonen ).

Damit ist das Wirkungsquantum selbst keine Energieportion.

Antwort
von anja199003, 20

Zerlegung in kleine Teile (die dann Quanten genannt werden)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community