Frage von Monali567, 34

Was bedeutet Preisbildung im Polypol?

Hallo, ich google hier schon den ganzen Tag und verstehe einfach nicht was das bedeutet. Bitte erklärt mir das mal jemand in einfache Worten

Danke schonmal

Antwort
von Pr1234x, 14

Ein Polypol bedeutet, dass es viele Anbieter und viele Nachfrager gibt.

Stell dir einen Wochenmarkt vor. Auf diesem Wochenmarkt gibt es viele Gemüsehändler und viele Kunden, die Gemüse kaufen wollen. Der Einfachheit halber stellen wir uns vor, dass alle Gemüsehändler die gleiche Ware und die gleiche Qualität anbieten (wäre zwar ein vollkommener Markt und daher unrealistisch, aber so ist es einfacher).

Wohin gehen jetzt die Kunden? Vermutlich zum günstigsten Anbieter. Dieser macht also den meisten Umsatz. Die anderen Anbieter werden nun ihre Preise anpassen, um auch ein paar Kunden zu haben. Irgendwann wird sich ein Preis einpendeln, der bei allen Gemüsehändlern nahezu gleich ist. Das ist die Preisbildung im Polypol.

Antwort
von Manu731, 23

Bei einem Polypol wird der Preis durch die ständige Wechselwirkung zwischen Angebot und Nachfrage gebildet. Im Idealfall pendelt sich der Preis dabei beim Gleichgewichtspreis ein.

Antwort
von rotreginak02, 20

Hallo, 

hier ist eine (von mehreren) sehr guten Seiten zu allen möglichen BWL/Rechnungswesen Fragen:

http://www.rechnungswesen-verstehen.de/bwl-vwl/vwl/preisbildung.php

hier noch einer mit Beispielen:

http://welt-der-bwl.de/Polypol

und noch ein kleiner Tipp: man kann heutzutage ganze Sätze oder Fragen bei google eingeben, und so hat man dann nach wenigen Sekunden richtig gute links....

Kommentar von Monali567 ,

das weiß ich auch und diese Seite habe ich auch schon gefunden. Allerdings verstehe ich das nicht was dort steht deshalb habe ich ja hier um eine einfach Erklärung gebeten, mit eigenen Worten.

Kommentar von rotreginak02 ,

aber da ist es doch mit ganz einfachen Worten erklärt, und sogar mit einfachen Beispielen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community