Was bedeutet Organisationsform in der Hitlerjugend?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein paar Hinweise auf die Fragestellung wären hilfreich, hier ein allgemeiner Kommentar:

Die Hitlerjugend (ab jetzt "HJ" abgekürzt) war die Jugendorganisation der im 3. Reich herrschenden Nationalsozialisten. Die Frage nach ihrer Organisationsform ist deshalb wichtig, weil die HJ quasi-militärisch organisiert war und in ihrer Struktur, die authoritär und auf Indoktrination ausgelegt war, schon die Zielsetzung der Nazis zu sehen ist, wie in anderen Bereichen der Gleichschaltung: da wurde eine gesundes, junges Volk "herangezüchtet", dass früh Selbstdisziplin und Hingabe für ein höheres Ziel lernte (etwas, was man sich fieserweise von z. T. christlichen Jugendaorganisationen und Pfadfindern des frühen 20. Jahrhunderts abschaute), an militärische Befehlsgewalt und Gesellschaftsordnung gewöhnt wurde (Befehlsempfänger bis zum sog. "Kadavergehorsam") und im Umgang mit Waffen geschult werden konnte, all das unter Ausnutzung des jugendlichen Abenteuerdrangs.

Die Organisationsform, die militärisch authoritäre Führung, die auch mit Mitteln des Gruppenzwangs arbeitete, ermöglichte so eine frühe "Vorbereitung" junger Generationen auf die "Pflicht", die führende Nationalsozialisten ihnen zugedacht hatten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmmaSchuhmacher
07.11.2016, 15:24

Danke für die Antwort, meine Problemstellung ist: Erziehung im Nationalsozialismus - Einfluss der Jugendorganisationen. 

0