Frage von BeatriceFan, 117

Was bedeutet "opferkind"?

Eine Klassenkameradin hat heute zu mir gesagt das ich ein "opferkind" bin und "sch***e" bin die schlechteste stimme aus unserer Klasse beim singen, .....und...und.....und... Was kann ich tun? Und was bedeutet opferkind?

Eigentlich ist mir das ja mittlerweile schon egal da es nicht das erste mal war, soll sie es sagen und mich schlagen wenn es ihr gefällt

Antwort
von Kat456, 60

Lass dich nicht ärgern. Du kannst darüber auch mit deinem Vertrauenslehrer sprechen und gemeinsam eine Lösung finden. Lass dich nicht unterkriegen.

Antwort
von Atemu1, 19


Opferkind 


Definition, Bedeutung



  1. Ist ein Kind das jemanden oder jemad großen Schaden zugefügt hatte.
  2. Ein Kind das persönlich auf etwas Verzichtet.
  3. Ein Kind auf das Verzichtet werden kann.


Kennt ihr Moses & Herodes ?

Nun der Pharao wollte Moses und die Israeliten nicht ziehen lassen.
Ergebnis, Viele Opferkider.


Als Heilige Drei Könige oder Weise aus dem Morgenland kamme  um die geburt Jesus zu feiern.

Der tödliche Fehler der Heiligen Drei Könige:

https://www.welt.de/vermischtes/article123265714/Der-toedliche-Fehler-der-Heilig...



Beim Stichwort „König der Juden“ erschrickt Herodes, weil er Konkurrenz befürchtet.

Weil Herodes nicht weiß, welches Kind in Bethlehem das königliche
ist, befiehlt er, gleich alle kleinen Kinder dort zu töten.

Ander ausgedrückt, alle erstgeborenen Kinder sollen geopfert werden.

So ist es zu eine meng Opferkinder gekommen, auf die Herodes verzichten konnte.

Ihrgen jemand, machte aus dem Ereignis, denn Bgriff geoferte Kinder, dann wurde daraus Opferkind.



Kommentar von BeatriceFan ,

danke für deine Antwort

Kommentar von Atemu1 ,

Habe ich gerne gemacht:

Seit dem Meschen Lesen und schreiben können, so wie über Herodes und Moses bescheid wissen. Ja seit dem haben sie nichts besseres zutun, als aus überlieferungen abgekürzte Begriffe zu machen um andere zu verletzen.

Wenn wir das Verhalten der Schüler und Schülerin einbeziehen.

Dann berücksichtigen, dass manche Religionen sich nicht leiden können.

So bin ich zu 80% mir sicher, das der Begriff aus dem
Religionsunterricht gekomen ist.

Ich gehe davon aus, das eine Kränkung nur möglich ist, wenn die Bedeutung des Begriffs als solches verstanden wird.

Auf jedenfal fülte sich jemad durch eine Satz angesprochen, durch welchen er glaubte das er beleidigt wurde.

Wenn eine Person oft genug, durch einen Begriff gekränkt werden kann, breitet es sich wie ein Feuer aus.

Ganz anders ist es, wenn ein Begriff zu oft genutzt wird, und dann zu Norm wird.

Wenn es keine Reaktion auf den Begriff gibt, bringt es keine bestätigung und anerkännung für Sie.

Keine Reaktion bedeutet du bist nicht angreifbar.

Reagierst du auf den Begriff , durch Petzen wirst du angreifbar und sie haben damit ein Wort als Drukmittel.

An sich hatt das Wort keine möglichkeit dich zu verletzen, es wird zur kränkung weil du es dazu machst.

Antwort
von hoermirzu, 48

Das solltest Du unbedingt Deinen Eltern sagen, auch der Schulleitung!

Idioten, die Dich so beschimpfen, haben in unserer Gesellschaft nichts zu suchen!!!!!  - Was soll denn daraus werden? Neue Looser wie Frau Petri?

Kommentar von BeatriceFan ,

nein ich hab es schon ein paar mal Lehrer gesagt aber es bringt sich nichts und meine Eltern glauben mir nicht

Kommentar von hoermirzu ,

Übergeordnete Behörde, oft helfen Priester,...

Antwort
von Strolchi2014, 61

Sie mag dich nicht, aus irgend einem Grund.

Las sie quatschen.

Kann auch sein,  dass sie auf dich neidisch ist.

Kannst du etwas besser als sie ? Bist du in einem Fach bessrer als sie ?

 

Kommentar von BeatriceFan ,

ja sie ist nicht sehr gut in der Schule sie schreibt meistens 3er 4er oder gar 5er

Antwort
von Filou2110, 36

Traurig...naja "Opferkind" ist eine absolut sinnfrei und nichtssagende Beleidigung. 

Lass dich einfach nicht auf ihr Niveau herab. 

Antwort
von Bambi201264, 49

Personen, gleich welchen Alters, die sich so daneben benehmen, ignorierst Du am besten, da Diskussionen mit derartigen Leuten zu nichts führen.

Such Dir halt Leute auf Deinem Niveau. :)

Kommentar von hoermirzu ,

Leider empfehlen das oft Menschen wie Du und ich, die wir das gut meinen, leider überhaupt nicht eingreifen können; vielleicht ein Schutz, der von höherer Macht ausgeht. Vielen Mitbürgern juckt es doch in den Fingern; Selbstjustiz ist aber unserer nicht würdig!

Kommentar von Bambi201264 ,

hoermirzu: Ist das jetzt Zustimmung oder Kritik?

Ich verstehe das nicht ganz...

Antwort
von minaray1403, 41

Opferkind = Gea*schte/gehasste Person

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten