Frage von mysteriousmina, 18

Was bedeutet in Stellenanzeigen "eigene Projekte"?

Ich bin nach der Ausbildung (kaufmännisch im Versicherungsbereich) in meinem Betrieb übernommen worden und bin daher mit vielen Bezeichnungen in Stellenausschreibungen sehr unsicher. (weil eben noch nie ein Jobwechsel da war) Ich weiß nie, ob ich für Stellen qualifiziert genug bin bzw. diese Aufgaben schon einmal erledigt habe /Erfahrung vorweisen kann. In vielen Anzeigen für Assistenz- und Sekretärsstellen steht beispielsweise etwas von "eigenen Projekten". Was ist denn damit konkret gemeint? Ich organisiere, koordiniere und überwache aktuell im Betrieb auch eigene Aktionen. Diese Tätigkeit kommt mir aber nicht so anspruchsvoll vor, als dass ich Sie als "Projekt-Management " bezeichnen würde. :D Oder beispielsweise "Unterstützung bei Auftragsabwicklung"? Heißt das konkret, dass man beispielsweise Angebote vorbereitet und nachbereitet?

Viele Aufgaben klingen so "wichtig" und anspruchsvoll. Ich hoffe, die Problematik, die ich habe, ist verständlich. :D

Vielleicht geht ihr ja einer Tätigkeit nach, in der ihr ähnliche Aufgaben erledigt. Danke!

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 7

Ich organisiere, koordiniere und überwache aktuell im Betrieb auch eigene Aktionen. 

Und was sind das für Aktionen?

Du solltest dein Licht nicht unter den Scheffel stellen. Analysiere genau, was du schon gut kannst und in welche Themengebiete du durch schnell einarbeiten könntest. Die Mitbewerber sind auch nicht perfekt. 

Kommentar von mysteriousmina ,

Beispielsweise Vertriebsaktionen, Werbeaktionen, Messeauftritte... Aber zählt das denn als "Projekte"?

Vor allem sind diese ja nur in meinem Ausbildungsbereich angesiedelt.

Kommentar von Setna ,

Am besten ist es doch, wenn du deine beruflichen Erfahrungen im Kontext zu den gewünschten Anforderungen und Aufgaben darstellst. Zeige, wie du mit deinem Fachwissen und deinen Fähigkeiten einen Beitrag zur Aufgabenbewältigung leisten kannst und welchen Nutzen du bietest.

Alles andere entscheidet dann sowieso der AG. Und falls dein Leistungsprofil überzeugt, wird man dich zu einem Vorstellungsgespräch einladen, in dem du dann konkrete Fragen zur Aufgabenverteilung, zum notwendigen Wissen und zu Projekten stellen kannst. Einfach mit mehr positiven Gedanken an die Sache herangehen... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten