Frage von xxalia, 531

Was bedeutet "halleluja" genau?

Jeder kennt es aus Liedern etc., aber was beseutet es?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sturmwolke, 426

Es bedeutet "Lobet Jah!" oder "Preiset Jah!"

Wobei "Jah" eine Kurzform von "Jehova" oder "Jahwe" ist.

Jehova und Jahwe sind im deutschen gebräuchliche Ausspracheformen der Hebräischen Buchstaben  יהוה

und das ist das sogenannte Tetragrammaton und der Name Gottes in der Bibel.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Darum heißt es in beispielsweise der evangelischen Kirche auch, dass "Halleluja" übersetzt "lobet den Herrn" oder "preiset den Herrn" bedeutet.

Kommentar von Sturmwolke ,

Sie behaupten, daß es "lobet den Herrn" bedeutet, weil sie den Namen Gottes verschweigen - und zwar wider besseren Wissens.

Ein evangelischer Pfarrer hat bei einem Gespräch mit mir selbst einmal zugegeben, daß "lobet Jah!" eigentlich richtig ist, sie aber "lieber" "lobet den Herrn!" sagen. ;-)

Kommentar von JTKirk2000 ,

Dass sie lieber Herr anstatt JHWH sagen ist für mich auch absolut verständlich denn, es steht bereits in den Geboten, dass man den Namen Gottes nicht missbrauchen soll. Man kann einen Namen nicht missbrauchen, wenn man ihn gar nicht erst kennt. Je mehr der Name verwendet und dadurch bekannter wird, je größer ist auch die Gefahr des Missbrauchs dieses Namens.

Kommentar von Sturmwolke ,

Man kann einen Namen nicht missbrauchen, wenn man ihn gar nicht erst kennt.

Das allerdings steht wieder in krassem Gegensatz zu dem, was Jehova Gott möchte:

(2. Mose 9:16) 16 Aber, in der Tat, deswegen habe ich dich bestehen lassen, um dir meine Macht zu zeigen und damit man meinen Namen verkündet auf der ganzen Erde. 

(Psalm 45:17)
17 Ich will deinen Namen erwähnen durch alle künftigen Generationen hindurch. Darum werden die Völker selbst dich lobpreisen auf unabsehbare Zeit, ja für immer.

(Johannes 17:6)
6 Ich habe deinen Namen den Menschen offenbar gemacht, die du mir aus der Welt gegeben hast. Sie waren dein, und du hast sie mir gegeben, und sie haben dein Wort gehalten. 

Jehova möchte also, daß sein Name weltweit bekannt ist. Das erreicht man nicht, wenn man ihn verschweigt.

(Psalm 22:22, 23)
. . .Ich will deinen Namen meinen Brüdern verkünden; Inmitten der Versammlung werde ich dich preisen.
23 Ihr, die ihr Jehova fürchtet, preist ihn!. . .

Jehova möchte also, daß sein Name "erwähnt", "offenbar gemacht" und "verkündet" wird.

----------------------------------

(Psalm 9:10)
10 Und die, die deinen Namen kennen, werden auf dich vertrauen, Denn du wirst bestimmt die nicht verlassen, die dich suchen, o Jehova.

(Psalm 20:7
7 Einige [erwähnen] Wagen und andere Rosse, Wir aber, wir werden den Namen Jehovas, unseres Gottes, erwähnen.

(Psalm 69:30)
30 Ich will den Namen Gottes im Lied preisen, Und mit Danksagung will ich ihn hoch erheben.

Es ist also richtig, den Namen Gottes zu gebrauchen

--------------------------------------

(Psalm 44:20, 21)
20 Wenn wir den Namen unseres Gottes vergessen haben Oder unsere Handflächen zu einem fremden Gott ausbreiten,
21 Wird Gott selbst dies nicht herausfinden? Denn er weiß um die Geheimnisse des Herzens.

(Psalm 79:6)
6 Gieß deinen Grimm aus über die Nationen, die dich nicht gekannt haben, Und über die Königreiche, die deinen eigenen Namen nicht angerufen haben.

Gott verurteilt Menschen, die seinen Namen "vergessen".

-------------------------------------

(Jeremia 23:26, 27)
. . .Wie lange wird dies im Herzen der Propheten bestehen, die Falsches prophezeien und die Propheten des Truges ihres eigenen Herzens sind? 
27 Sie denken daran, durch ihre Träume, die sie fortgesetzt jeder dem anderen erzählen, meinen Namen bei meinem Volk in Vergessenheit zu bringen, so wie ihre Väter meinen Namen über dem Baal vergaßen. 

(Hesekiel 20:39)
39 Und ihr, o Haus Israel, dies ist, was der Souveräne Herr Jehova gesprochen hat: ‚Geht, dient ein jeder seinen eigenen mistigen Götzen. Und danach, wenn ihr nicht auf mich hört, dann werdet ihr meinen heiligen Namen nicht mehr entweihen durch eure Gaben und durch eure mistigen Götzen!‘

(Jesaja 48:1)
. . .Hört dies, o Haus Jakob, die ihr euch nach dem Namen Israels nennt und die ihr aus den Wassern Judas hervorgegangen seid, die ihr beim Namen Jehovas schwört und die ihr sogar den Gott Israels erwähnt, nicht in Wahrheit und nicht in Gerechtigkeit. 

(Jeremia 14:14)
. . .Und Jehova sprach weiter zu mir: „Falsches prophezeien die Propheten in meinem Namen. Ich habe sie nicht gesandt, noch habe ich ihnen geboten, noch zu ihnen geredet. Eine falsche Vision und Wahrsagerei und Wertlosigkeit und den Trug ihres Herzens reden sie prophetisch zu euch. 

Jehova hat selbst klar gemacht, was unter dem Mißbrauch seines Namens gemeint ist, nämlich

- seinen Namen in Vergessenheit zu bringen
- in seinem Namen falsch zu schwören oder Trug zu reden
- Götzendienst in Verbindung mit seinem Namen

----------------------------------

Daß auch das die evangelische Kirche weiß, geht aus dem Zitat aus dem Handbuch des Katechismus-Unterrichts nach Dr. M. Luther hervor, das Du in dieser Antwort von Cornyriegel zu einer ähnlichen Frage lesen kannst:

Ab wann missbraucht man Gottes Namen?

https://www.gutefrage.net/frage/ab-wann-missbraucht-man-gottes-namen?foundIn=lis...

Auch in ihrer Antwort zu dieser Frage findest Du weitere Hinweise:

https://www.gutefrage.net/frage/warum--wer-gibt-uebersetzer-das-recht-gottes-nam...

Kommentar von JTKirk2000 ,

Und andererseits gibt es, wie ich schon erwähnte, das Gebot, dass man Gottes Namen nicht missbrauchen soll. Und eben das Risiko dafür steigt mit der Bekanntheit. Der Missbrauch eines Namens besteht nicht nur dann, wenn man diesen in Verbindung mit einem Kraftausdruck verwendet, sondern ebenso indem man behauptet, etwas im Namen einer bestimmten Person zu äußern oder zu tun, was mit dem, was mit seinen Intentionen, Lehren oder seinem Beispiel unvereinbar ist.

Es ist vieles in der Geschichte des Christentums geschehen, was mit der christlichen Lehre unvereinbar gewesen ist, und dennoch wurde immer wieder behauptet, dass beispielsweise die Kreuzzüge im Namen Gottes geschehen sind, was aber in Widerspruch in sich ist, sofern man nach dem geht, was der christlichen Lehre entspricht.

Kommentar von Sturmwolke ,

Es ist vieles in der Geschichte des Christentums geschehen, was mit der christlichen Lehre unvereinbar gewesen ist, und dennoch wurde immer wieder behauptet, dass beispielsweise die Kreuzzüge im Namen Gottes geschehen sind, was aber in Widerspruch in sich ist, sofern man nach dem geht, was der christlichen Lehre entspricht.

Das ist korrekt.

Aber ob das ein Grund ist, sich selbst Gottes Zorn zuzuziehen, weil man seinen Namen vergißt, nicht erwähnt und nicht bekanntmacht (siehe Bibeltexte oben), muß jeder für sich selbst entscheiden.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Das ist korrekt.

Aber ob das ein Grund ist, sich selbst Gottes Zorn zuzuziehen, weil man seinen Namen vergißt, nicht erwähnt und nicht bekanntmacht (siehe Bibeltexte oben), muß jeder für sich selbst entscheiden.

Exakt. Es stellt sich aber auch die Frage, wann Gottes Zorn größer ist, wenn man seinen Namen nie gekannt hat, oder wenn man ihn missbraucht hat.

Antwort
von Inked95, 333

Ausruf zur Lobpreisung Gottes in christlichen Gottesdiensten.

Antwort
von Margotier, 243

Es heißt "Preiset!", s. auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Halleluja

Antwort
von FAThemaGlaube, 213

Gepriesen sei der Herr hab ich gemeint

Kommentar von SoerenRB ,

Nur dass es kein Konjunktiv ist, sondern ein Imperativ, also richtig übersetzt heißen müsste: "Lobet/Preiset den Herrn (Jahwe)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten