Was bedeutet Fristigkeit (Fälligkeit) in der Bilanz?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wichtig für eine Analyse ist die Fristigkeit: das Eigenkapital hat
keinen Rückzahlungstermin und steht somit zeitlich unbegrenzt zur
Verfügung; die unter den Verbindlichkeiten ausgewiesenen
Lieferantenrechnungen hingegen sind meist innerhalb weniger Tage fällig.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aktiva werden nach der Flüssigkeit und Passiva nach der Fälligkeit geordnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aaliah
26.10.2016, 09:41

Anderes Wort für Liquidierbarkeit.

1
Kommentar von Mojoi
26.10.2016, 10:08

Und noch etwas detaillierter / verständlicher:

Aktiva: Wie schnell wird etwas (planmäßig) in Geld umgewandelt.

Passiva: Wie schnell führt der jeweilige Posten (planmäßig) zu einer Auszahlung?

Ich habe bewusst auf planmäßig hingewiesen, weil z.B. das Unternehmensgrundstück innerhalb von sechs Monaten verkauft werden könnte und auch das Geld dann fließe. Aber es planmäßig dazu bestimmt, dauerhaft dem Unternehmen zu dienen und nie verkauft zu werden.

Auch das Eigenkapital könnte im Zuge des Unternehmensverkaufes von heute auf morgen in Geld umgewandelt werden. Aber wir planen ja, das Unternehmen fortzuführen, also wird das Eigenkapital nie in Geld umgewandelt.

Achtung! Schulbuchmäßig bekommt man noch beigebracht, dass die liquideste Form das Bargeld ist. Mittlerweile setzt ein Paradigmenwandel ein, und man sieht zunehmend das täglich verfügbare Giralgeld (Bankguthaben) als liquideste Vermögensform an.

0

Was möchtest Du wissen?