Was bedeutet es (Wie viel g Eisen benötigt man zur Umsetzung mit 25g Quecksilber(II)-oxid?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da Hg das edlere Metall ist als Eisen, wird im Verlaufe der Reaktion Eisen oxidiert zu Eisen(||)oxid und Quecksilber reduziert zum Element. (Elektronenübergang zwischen Fe und Hg2+ --> Redoxreaktion)

Simpel gesagt: HgO + Fe --> Hg + FeO (Stöchiometriefaktor überall 1)

Gleichung (gilt bei vollständigem Stoffumsatz):

m(HgO)/m(Fe)=[n(HgO)*M(HgO)]/[n(Fe)*M(Fe)]

--> zur Erläuterung:

-für diese Verhältnisgleichung suchst du dir zwei Reaktionsteilnehmer heraus (A,B) hier natürlich HgO da davon die Masse gegeben ist und Fe da von diesem die Masse ermittelt werden soll ;))

-m ist die Masse, n die Stoffmenge (Anzahl der Teilchen), M die molare Masse eines Reaktanden) [Entnimm die Stoffmenge für solche Berechnungen IMMER der ausgeglichenen Gleichung: Nur das Stoffmengenverhältnis zweier Reaktanden ist interessant]

Alle Gleichungen, die mit diesen Berechnungen zu tun haben, sowie molare Massen stehen auch in deinem Tafelwerk!

Der Rest sollte jetzt wie von selbst gehen!

Ich hoffe die nächste chemische Rechnung bekommst du von allein hin ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daboo
02.09.2016, 15:52

m(Fe)6,4g?

1

Wozu soll das denn umgesetzt werden?

Solange das nicht klar ist, ist jede andere Frage sinnlos.

Oder soll ich dir mit Amalgamen kommen?
Wäre auch eine Möglichkeit, und ich habe echt keinen Ehrgeiz, diese Spur zu verfolgen. Auch wenn sie mir wenig erfolgversprechend anmutet.

Eine Formel kann man erst dann aufstellen, wenn man die Reaktion vertanden hat.
Und erst wenn man die Formel hat, kann man rechnen.
Also 2mal von hinten argumentiert. Aber so läuft's.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man nicht weiß, was bei dieser Reaktion entstehen soll, dann kann man auch keine Berechnung durchführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daboo
02.09.2016, 10:17

Das weiss ich auch:)

0
Kommentar von Daboo
02.09.2016, 11:26

jaa aber ich habe keine ahnung wie ich das Rechenen soll wie soll man wiesen wie viel eisen man benötigt um eine Reaktion mit 25gQuecksilber(II)-oxid eherzustellen...

0