Frage von daeni28, 99

Was bedeutet es wenn er mich an der Schulter berührt?

Ich gehe seit einem Jahr in die Physio Therapie. Er ist sehr Empathisch und wir haben einen sehr guten Draht zueinander. Ich hatte schon öfter das Gefühl das er mit mir Flirtet. Von der Körpersprache her gibt er Zeichen der Zuneigung bzw des Interessen. Nun vor ein paar Tagen bei der letzten Therapie, hatte er nach dem Verabschieden, als ich zurück schaute und ihm noch eine gute Zeit wünschte mir seine Hand auf die Schulter gelegt. Nur kurz, er stand auch sehr nahe zu mir hin. Ich kann das nicht einordnen. Was würdet ihr sagen, was das zu bedeuten hat?

Antwort
von Mignon4, 43

Es kommt sehr häufig vor, dass Patienten sich einbilden, ihr Therapeut würde mehr für ihn empfinden, als es zwischen Arzt und Patient üblich ist. Das ist allerdings (fast) immer Einbildung.


Von der Körpersprache her gibt er Zeichen der Zuneigung bzw des Interessen.

Zur Einbildung gehört, dass in das Verhalten des Therapeuten etwas hineininterpretiert wird, was gar nicht vorhanden ist. Das ist ein verstecktes und unbewußtes Wunschdenken von dir, entspricht jedoch nicht der Realität.

Ein Psychologe ist ein Mensch wie jeder andere und empfindet Sympathie und Antipathie. Du wirst ihm sympathisch sein. Das ist völlig legitim. Außerdem gibt es Menschen, die von ihrer Persönlichkeit her herzlich und warmherzig sind und andere nicht. Er gehört offenbar zu den herzlichen und warmherzigen Menschen, wenn er seine Hand auf deine Schulter gelegt hat.

Mehr steckt nicht dahinter. Du bist Krankenschwester und empfindest sicherlich für deine Patienten auch Sympathien und Antipathien. Du wirst vielleicht einem Patienten aus Mitleid oder Warmherzigkeit mal die Hand geschreichelt haben. Das hat auch nichts anderes und nicht mehr bedeutet, als menschliche Anteilnahme. Gerade du solltest also wissen, wie das gemeint ist.

Außerdem würde er seinen berufliche Karriere riskieren, wenn er sich auf etwas anderes mit dir einlassen wollte.

Kommentar von daeni28 ,

Mignon 4, danke dir. ich weis es, da hast du recht. glaube aber nicht das ich zu den Menschen gehöre die sich im Wunschdenken verlieren oder die zu viel hinein interpretieren, gerade weil ich weis wie oft das geschieht. 

Kommentar von Mignon4 ,

Vieles spielt sich im Unterbewußtsein ab.

Kommentar von daeni28 ,

das stimmt

Antwort
von Akka2323, 52

Nichts, überbewerte das nicht. Er wird wegen einer Patientin nicht seinen Job riskieren, auch wenn Du anscheinend ein interessanter Fall bist, Du bleibst aber ein Fall. Man nennt das Übertragung, was Du empfindest.

Kommentar von daeni28 ,

danke dir für deine Meinung Akka2323, grundsätzlich denke ich das auch und doch ist da ein kleines klitzekleines Teilchen das funkelt. gab es nicht schon unglaubliches das trotz allem wahr wurde? warum sollte er seinen job deswegen verlieren? wie viele chefs haben Beziehungen mit ihren angestellten? kenne auch Ärzte die sich auf Patienten einliessen und die haben noch den selben job wie früher. man sagt das immer mit dem job verlieren, habe aber noch nie im bekannten kreis gehört das dass dann auch wirklich passierte. zudem heisst das ja noch lange nicht das daraus etwas würde bzw das es öffentlich gelebt würde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten