Frage von italie2015, 13

Was bedeutet es, wenn der Streubesitz Anteil einer Aktie bei z.B. 68% liegt?

ist Streubesitz = private Anleger? oder was kann ich unter Streugbesitz verstehen

Antwort
von Sonnenstern811, 3

Es ist der frei handelbare Anteil, der sich nicht in "festen" Händen befindet. Also z.B. nicht in Händen des Managements. Anderes Beispiel: Die Aktien von VW, die sich im Besitz des Landes Niedersachsen befinden, gehören nicht zum Streubesitz, da nicht frei handelbar.

Antwort
von GuenterLeipzig, 6

Alle Aktien, die nicht von Großaktionären und institutionellen Anlegern wie Banken, Fondsgesellschaften und Versicherungen gehalten werden, fallen unter den Streubesitz.

Kommentar von FrageSchlumpf ,

Die Aktien der ganzen Pubikumsfonds und Handelsbestände der Banken aber auch die Bestände von Versicherungen wenn es keine echten Beteiligungen sind, gehören auch zum Streubestiz.

Antwort
von marit123456, 4

So sieht's aus. 60% der Aktien gehören ganz vielen Menschen.

Kommentar von italie2015 ,

ok. das können aber auch private Unternehmen sein, oder?

Kommentar von marit123456 ,

Ja klar. Streubesitz werden Kleinmengen von Aktien genannt.

Antwort
von SebRmR, 4

Streubesitz
der Besitz an Aktien eines Unternehmens, der sich nicht in festen Händen (z.B. bei Mehrheitsaktionären oder als Aktienpakete bei institutionellen Anlegern) befindet, also über den Markt handelbar ist.

http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/lexikon-der-wirtschaft/20777/streubesitz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community