Was bedeutet es wenn bei der Schuldfrage ein intellektueller Faktor vorliegt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das bedeutet, dass bei der Beurteilung der Schuldfrage zweifelhaft ist, ob der Beschuldigte intelligent genug / gebildet genug war um zu erkennen, dass er etwas verbotenes tut. Auch der gegenteilige Fall ist denkbar: Ein Fall, wo die Ausrede nicht glaubhaft ist, der Beschuldigte habe nicht wissen KÖNNEN (!), dass er etwas verbotenes tut, da man ihm aufgrund seiner Intelligenz und Bildung zutraut, dass er so etwas wissen müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?