Frage von 12Fisch123, 51

Was bedeutet es für Deutschland wenn Donald Trump in Amerika gewählt wird?

Antwort
von Ifosil, 31

Das ist schwer abzuschätzen, man kann nur aus der Vergangenheit lesen.´Immer wen Republikaner an der Macht waren, sanken die Wirtschaftsleistungen der USA und damit auch die Importe. Diese würden uns direkt betreffen.
Zudem will Trump eine aggressive Wirtschaftspolitik fahren, die eigentlich nur sagt "Erst wir, dann die Anderen". 

Sprich deutsche Unternehmen würden Aufträge aller Art verlieren und Firmensitze in den USA wohl höher besteuert werden.
Auch militärisch, könnte er so einiges von uns verlangen. Ein starkes Aufrüsten des Militärs könnte die Folge sein. 
Noch schlimmer könnte es werden, wenn die USA innenpolitisch destabilisiert würden, das könnte weltweit schwere Folgen haben und uns mit in den Abgrund ziehen. 
Denn wir dürfen nicht vergessen, die USA sind unsere Schutzmacht, wenn diese schwächelt, hat es Folgen für uns. Wir sind nun mal eine globalisierte Welt, ob man es will oder nicht. 

Kommentar von karapus001 ,

Ja wenn die USA dann in den Abgrund sinkt, dann sucht halt Deutschland und Europa andere Partner. Nicht alle Staaten sind von USA abhängig und es würde nicht überall negative Folgen haben.

Ich bin deshalb der Meinung, dass man nicht nur von einem Partner stark abhängig sein soll, wie z.b. von den USA, sondern stark verteilt. Hat ein Land eine Krise, wo wir einen starken Handel haben, ziehen wir uns auch selber in den Abgrund.

Antwort
von Tige8822, 31

Villeicht ist es dann nicht mehr für jeden so leicht ein Visum zu bekommen aber ansonsten wüsste ich nichts

Antwort
von Barolo88, 32

die Börse würde verrückt spielen, die Kurse abstürzen, der Euro stark steigen

Antwort
von Sagittarius1989, 12

abwarten und tee trinken was bringen uns Mutmaßungen??

Antwort
von Maisbaer78, 32

Nix

Da wir tief in deren Rektum stecken, bekommen wir solche marginalen Änderungen nicht wirklich mit.

Amerika braucht dringend Handelspartner, darum wird sich uns gegenüber kaum was ändern.

Der wird auch nicht Präsi.

Kommentar von Ithuriel27 ,

kannst du nicht wissen oder? und wieso stecken wir da??

Kommentar von Maisbaer78 ,

kannst du nicht wissen oder?

Natürlich nicht, aber es wäre der Witz des Jahrhunderts. Nicht, dass Clinton der große Wurf wäre, egal aus welchem Blickwinkel  man es betrachtet.

Sanders wäre es gewesen, der Mann, den Clinton und einige Ihrer Kompatanten so fies hintergangen haben.

Die Amis wählen jetzt das kleinere Übel. Und das ist nunmal Jemand, der

a) wenigstens den Hauch einer Ahnung von Politik hat

und der

b) nicht nur Dinge verspricht, die er in 1000 Jahren nicht erfüllen könnte.  Seine Entlastung der Wohlhabenden, ohne bestehende Gegenfinanzierung hat Ihm mit Sicherheit nicht einen Wähler mehr, aber dafür einige aus der Unterschicht weniger beschert.

und wieso stecken wir da??

Wir sind doch nur Erfüllungsgehilfen der USA und bückwilliger Diener.

Wenn unsere Bundeskanzlerin über Ihr Telefon von amerikanischen Geheimdiensten abgehört und der Inhalt der Gespräche sogar zielgerichtet Verwendung findet, dann ist es nicht so, dass amerikanische Gesandte im Bundeskanzleramt auftreten und um Entschuldigung bitten.

Nein, wir haben 2 Leute zum Ami geschickt, die dann nicht mal bis in die obere Etage gelassen wurden, um KEINE Entschuldigung zu bekommen, sondern nur eine flache Abmilderung der Tatsachen.

Das ist Spionage. Wenn der Türke oder der Franzose das mit uns gemacht hätten, wären wir aber sowas von empört und Hollande persönlich hätte sich dafür entschuldigen müssen.

Ansonsten schicken wir brav unsere Soldaten da hin, wo der Ami gerade Krieg zu führen gedenkt. Für den Wiederaufbau des Irak hat die halbe Welt bezahlt, aber amerikanische Firmen haben die Aufträge bekommen.

Antwort
von ugurano22, 15

entweder kann es super werden, oder nach hinten los gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten