Frage von Charonmond, 23

Was bedeutet es ein Eiweißtyp zu sein und vorallem was genau sollte man als Eiweißtyp essen bitte auch spezifische Gerichte angeben?

Ich habe gelesen das es leute gibt die nach dem Essen von überwiegend kohlenhydrat reicher Nahrung ein leichtes hungergefühl bekommen und schnell davon zunehmen

jeodch von eiweißreicher nahrung gesätigt werden. ich habe das auch an mir beobachtet

Antwort
von Darkvictory, 13

Sättigten tust du dich mit Ballaststoffreicher Nahrung. Die meisten Ballaststoffe befinden sich bei komplexen Kohlenhydraten.- Also nein, Kohlenhydrate sättigen ebenfalls. Was nicht lange sättigt sind die kurzkettigen Kohlenhydrate.

Ja Proteine sättigen auch.

Was du gehört hast, ist ohne Zusammenhang. Ernährung ist bei weitem komplexer als die Aussage "Kohlenhydrate machen Hungrig und Proteine sättigen" :) 

Kommentar von Charonmond ,

hier kannst dir ja mal durchlesen vllt stimmt das ja auch nicht -->

https://www.muskelaufbau.de/grundlagen/dein-koerper/stoffwechsel-im-muskelaufbau...

Kommentar von Darkvictory ,

Eiweißtypen besitzen einen eher langsamen Stoffwechsel, kleine und große Sünden machen sich sofort in Form von Fettpolstern an Bauch, Po und Hüfte bemerkbar.

In erster Linie: Zunehmen tut der Körper das was im Kcalüberschuss ist, unabhängig vom Stoffwechseltyp, sprich Schuld ist nicht der Stoffwechsel, sondern der übeschüssige Konsum.

Wer angeblich ein "Eiweißtyp" sein soll, der nimmt nicht zu von kleinen Sünden, sondern weil er über seinen Tagesbedarf gegessen hat. 

Vor allem Kohlenhydrate sind für Eiweißtypen Gift und regen die Insulinproduktion an, was zu einem vermehrten Fettaufbau führt und Fettabbau erschwert.

Kurzkettige Kohlenhydrate geben schnell Energie, aber für kurze Zeit und lassen den Insulinspiegel steigen. Komplexe Kohlenhydrate geben langzeitig Energie und lassen den Insulspiegel niedrig.

Desweiteren unterscheiden sich Stoffwechseltypen ca. +-200kcal. Jemand mit einem langsamen Stoffwechsel verbraucht bis zu ca. 200kcal weniger im Ruhezustand, als jemand mit einem schnellen Stoffwechsel. Aber neben dem Grundumsatz (Ruhezustand) gibt es noch den Leistungsumsatz, der je nach dem wie intensiv man sich am Tage bewegt, mal größer mal kleiner ist. Jeder hat also einen Individuellen Tagesbedarf der sich von Tag zu Tag varriert. Man kann nicht wirklich sagen "der und der nimmt schnell zu" -Denn es hängt von seinem Verbrauch ab und wieviel er vom Verbrauch gedeckt hat, ob er zunimmt. Der Stoffwechseltyp ist Nebensächlich.

Zuerst wird IMMER auf die Kcal geachtet. Dann die Makronährstoffe. Dann Mikronährstoffe und Wasserhaushalt und dann! und nur erst dann! kann man auf solche Details wie Insulspiegel, Stoffwechseltypen usw achten! 

Ich hasse es, wenn solche Seiten soviel Lügen erzählen-.-

Antwort
von Eismensch, 17

Ich würde dir an der Stelle raten dich einfach ausgewogen zu ernähren und nicht jeden Blödsinn zu glauben den die Klatschpresse von sich gibt. 99.9% dieser Diäten, Ernährungstypen und anderem Unfug sind einfach nur kompletter Blödsinn mit welchen leichtgläubige Menschen geködert werden. Die "Symptome" sind mit Absicht so gewählt, damit ein großer Teil der Bevölkerung sich angesprochen fühlt. Einen wissenschaftlichen Nachweis für irgendwelche dieser "Theorien" gibt es in der regel nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community