Frage von KaiserKevin, 35

Was bedeutet es, dass der Mensch selbstreflektierent denkt?

Antwort
von CamrenJauregui, 16

Ich rede jetzt mal von den Sachen, die ich in der Anfangszeit der Erzieherinnenausbildung gelernt habe. Man sollte sich Gedanken machen, was man als Kind erlebt hat. Über die schlechten Dinge sollte man sich dann besonders Gedanken machen, die Auslöser überlegen und versuchen, dies zu verarbeiten (z.B. wenn man geschlagen wurde, ich meine, wenn man das nicht verarbeitet, würde man das im schlimmsten Fall im Beruf genau so machen oder seinen eigenen Kindern antun). Dazu kam, dass man eine Situation erklären musste und sich reflektieren musste. Die Reflektions-Sätze sahen so aus "In dieser Situationen fühlte ich mich *z.B. gut, unsicher, etc* weil *z.B. man nicht wusste, wie man handeln soll*. Also hat man auch gelernt, dass man seine Emotionen mehr hinterfragt, bzw seine Handlungen und welche Gedanken einen dazu verleitet haben. Sorry, falls etwas nicht stimmt, aber so habe ich es eben gelernt :) 

Antwort
von AkiHitoo, 15

Das bedeutet für mich, dass ein Mensch sich dessen bewusst ist, dass er sich selbst als Individuum erkennen kann. Und dadurch ist er in der Lage, über sein Handeln und die Wirkung nachzudenken. Falls das Sinn macht :D


Antwort
von PicaPica, 21

Das bedeutet, dass er seine Umgebung von sich, aus seiner Sicht heraus beobachtet, wahrnimmt und mit ihr interagiert. Er von sich ausgeht.

Antwort
von bikerin99, 15

Der Mensch ist in der Lage, über sich und sein Verhalten, sowie die Wirkung und Auswirkungen auf andere, Gedanken zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community