Frage von GreenDeer, 26

Was bedeutet es bzw. welche Folgen werde ich bekommen, wenn die Unfallkasse meinen Unfall nicht als Arbeit-/Schulunfall ansieht?

Vor über einen Monat ist mir in der Berufsschule ein Unfall passiert. Mein Knie knickte um. Im Krankenhaus (Röntgen und MRT) stellte man einen älteren vernarbten Kreuzbandriss (Kreuzband war so gut wie nicht mehr vorhanden), sowie Risse des Innen- und Außenmeniskus fest. Alles wurde operiert. Schön und gut.

Hatte vor 3 Jahren einen Sportunfall. Ebenfalls das Knie. Der Arzt meinte damals, alles wäre gut. Damals bin ich ständig umgeknickt. Ich solle nur kühlen und mit Krücken laufen. Nun seit diesem Tag hatte ich mit einem unstabilen Knie, der mir des Öfteren Probleme und Schmerzen bereitete, zu tun.

Laut OP-Bericht scheint meine diesjährige Verletzung ein Folgeschaden des vergangenen Unfalls zu sein.

Die Unfallkasse sieht dies somit nicht als Arbeitsunfall-/Schulunfall an. Was bedeutet das jetzt für mich? Muss ich jetzt alle Leistungen zurück bezahlen, oder alle Leistungen für Spätfolgen. Leider hatte ich mit diesem Thema nie viel Erfahrung.

Hoffentlich kann mich hierzu jemand beraten oder helfen. Ich bin am verzweifeln.

Liebe Grüße!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von auchmama, 4

Wo bist Du denn vor 3 Jahren verunfallt? Wenn Du jetzt in der Berufsschule bist, wirst Du damals wohl noch in der Schule gewesen sein, oder? Wurde der damalige Unfall nicht auch aufgenommen und als Schulunfall gemeldet?

Diese Fragen solltest Du Dir jetzt selbst beantworten und wenn alle Antworten "JA" lauten, dann solltest Du Dir die Berichte von damals besorgen und natürlich die Aktuellen. Wenn beide Unfälle während den Schulzeiten passiert sind, ist die gesetzliche Unfallversicherung zuständig und falls Spätschäden folgen, natürlich auch!

Kümmere Dich um alle Unterlagen und dann leg diese Deiner Krankenkasse vor. Die werden sich dann mit der gesetzlichen Unfallversicherung in Verbindung setzen.

Notfalls könnte Dir auch ein Sozialverband helfen. Schau mal in folgenden Links nach, welcher ein Büro in Deiner Nähe hat:

https://www.sovd.de/

http://www.vdk.de/deutschland/

Arbeiten tun die gleich und unterstützen in allen Belangen rund ums Sozialrecht. Die Beiträge sind absolut erschwinglich.

Alles Gute wünsche ich Dir und natürlich das Du wieder zu 100% gesund wirst, dann regelt sich alles von selbst.

Kommentar von auchmama ,

Danke fürs Sternchen und für Dich nur das Allerbeste!

Antwort
von KKhelp, 9

Nichts passiert. Das hat keine Folgen für dich. Du hast lediglich einen Ort angegeben an dem der Unfall passierte. Wie die Krankenkassen das nun auslegt kann dir, auf gut Deutsch gesagt, egal sein weil es keinerlei Folgen für dich hat.

Es sei denn, der Unfall ist passiert weil, z.B. auf der Arbeit kein Warnhinweis bei glatten/nassen Boden stand. Dann evtl könnte sich die Krankenkasse querstellen und den Arbeitgeber um Stellung oder gar Zahlung bitten. Ich denke aber, dass es da schon zu sehr ins Detail geht....

Antwort
von Barbdoc, 4

Du brauchst dir keine Sorgen machen. Unfallkasse und Krankenkasse regeln das intern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community