Was bedeutet emigrieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Emigieren bedeutet, dass du höchstwahrscheinlich entweder einem Rechtschreibfehler aufgesessen oder einen  selber gemacht hast, der bisher weder von dir  noch von sonst jemandem   korrigiert worden ist.

Das angeführte Wort existiert nämlich nicht, es existieren jedoch eine Reihe von Beispielen mit diesem Fehler, bei denen immer   emigrieren (=auswandern) gemeint ist, z.B.: 

Koenen Bernhard (geb. 17.2.1889 in Hamburg): 1907 SPD-Mitglied 1917 USPD, 1920 KPD; 1933 von SA schwer verletzt und danach in die UdSSR emigiert

Erna Rosenberg-Nonnenmacher
(Geb. 1889 Berlin.War tätig ebenda. 1938 emigiert nach England)
Harlekin-Statuette

Der gebürtige Berliner, der 1938 emigiert war, hatte die Sammlung noch zu Lebzeiten als Dauerleihgabe seiner Heimatstadt übergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koschutnig
16.11.2015, 20:22

Noch eins - allerdings das einzige auf DWDS:

Die Zeit, 17.02.1995 Deren Mitglieder waren für nationalsozialistisches Gedankengut nicht anfällig. Im Gegenteil, fast alle von ihnen sind nicht nur aus rassischen, sondern auch aus politischen Gründen emigiert . Prof. Dr. Wolfgang Spohn, Universität Bielefeld
http://www.dwds.de/?view=1&qu=emigiert

Uner der Nennform gibt's dort gar nichts.

0

Immigrieren: Einwandern, demzufolge Emigrieren: auswandern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet: aus dem eigenen land auswandern weil man dort aus politischenoder religiösen gründen nicht mehr leben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudolf36
17.11.2015, 09:22

Emigrieren heißt auswandern, mehr nicht. Der Grund spielt dabei überhaupt keine Rolle!

0

Schau bitte selbst "emigrieren" im Online-Duden. 

Erklärung. Wort.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung