Frage von AriZona04, 34

Was bedeutet "eingetragener Verein"?

Wo ist dieser Verein eingetragen? Ich weiß, dass Vereine Geldzuschüsse bekommen können - von wo beziehen sie diese? Weiterhin gefragt: Wenn in einem Verein etwas schief läuft und der 1. Vorsitzende genau für dieses -Schieflaufen- verantwortlich ist, wo kann man sich beschweren? Ich habe eben von einem solchen Fall hier bei GF gelesen und möchte helfen.

Antwort
von PeterSchu, 17

Ein Verein wird (beim Amtsgericht) ins Vereinsregister eingetragen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinsregister

Zuschüsse bekommt man als Verein nicht automatisch. Es hängt eher davon ab, welche (gemeinnützigen) Ziele man verfolgt und welche Förderungen dafür vorgesehen sind. Förderungen kann es geben von Städten, Gemeinden oder Kreisen, oder über die Dachverbände, denen man angehört, zum Beispiel dem Landessportbund.

Als Mitglied in einem Verein hat man das Recht, an der Mitgliederversammlung teilzunehmen, seine Meinung zu sagen und bei der Neuwahl des Vorstands mitzuwählen.  Wenn gravierende Dinge "schieflaufen" wäre es günstig, zu wissen, worum es geht und was man darüber hinaus noch tun könnte.

Kommentar von AriZona04 ,

Danke für Deine Ausführungen! Leider weiß ich von demjenigen, dass er noch kein Mitglied ist und sich auch nicht trauen würde, zu solche einer Versammlung zu gehen, geschweige denn, etwas zu sagen. Es muss doch noch eine einfachere Lösung geben.

Kommentar von PeterSchu ,

Wenn es um reine vereinsinternen Dinge geht, dann geht es ihn als Nichtmitglied auch nichts an. Dann hat er auch keinen Zugang zur Mitgliederversammlung.

Wenn es um beispielsweise strafrechtlich relevante Dinge geht, bleibt ihm ja der Weg einer Anzeige.

Oder er kennt irgendwelche Mitglieder des Vereins, von denen er meint, dass er mit ihnen drüber reden kann.

Kommentar von AriZona04 ,

Dann muss ich deutlicher werden. Zu Deinen letzten beiden Sätzen: Weder noch. Derjenige hat sich den "Unterricht" angesehen und wurde knallhart vom Trainer ignoriert. Der Trainer IST der 1. Vorsitzende. Da muss man doch was machen können. Wer hat denn da die Augen auf diesen Trainer?

Kommentar von PeterSchu ,

"...hat sich den "Unterricht" angesehen und wurde knallhart vom Trainer ignoriert."

Damit kann ich jetzt absolut nichts anfangen. Ich stelle mir ein Training vor - zum Beispiel beim Fußball - wo einige Leute neugierigerweise draußen stehen und zuschauen. Ganz ehrlich, ich würde vom keinem Trainer der Welt erwarten, dass er raus geht und die Zuschauer nach ihren Befindlichkeiten fragt. Er hat seinen job zu machen und die Aufsicht über seine Teilnehmer.

Wenn ich was vom Trainer möchte, ist es für mich selbstverständlich, dass ICH hingehe und sage, was ich möchte.

Antwort
von GuenterLeipzig, 12

Eingetragener Verein sagt aus, dass der verein im vereinsregister eingetragen ist, also dort benennt wurde, welche Personen den Verein gemäß § 26 BGB vertreten dürfen.

Öffentliche Gelder bekommt kein Verein automatisch.

Zur letzten Frage kommt es auf den konkreten Fall an.

Beschweren schein mir ein nicht angebrachter Ausdruck zu sein.

Jeder Verein hat eine Satzung, an diese Satzung sind sowohl Vereinsmitglieder als auch Amtsträger gebunden.

Oft haben Vereine weitere nachgeschaltete Ordnungen auf die die Satzung Bezug nimmt.

In den Regularien des Vereins sind oft die meisten DInge geregelt.

Ist das im Ausnahmefall nicht der Fall hast Du die Möglichkeit auf der nächsten Mitgliederversammlung Deine Angelegenheit im wege eines beschlussfähigen Antrags einzubringen und die Mitgliederversammlung darüber befinden zu lassen.

Beschlüssfähiger Antrag bedeutet: Es liegt ein ausformulierter Antragstext vor, der mit Ja oder Nein abstimmbar ist.

Dieser Text muss mit der Einladung zur Mitgliederversammlung zum Versand kommen.

Günter


Kommentar von AriZona04 ,

Meine letzte Frage war die wichtigste: Derjenige ist noch nicht Mitgliede, wird also weder Interesse an der Versammlung haben noch hingehen dürfen. Es verhält sich so, dass derjenige sich eine Stunde angesehen hat und ignoriert wurde; der Trainer ist der 1. Vorstitzende. Was macht man da? Ich hatte gehofft, dass man sich dort beschweren kann, wo der Verein eingetragen ist, aber das ist nicht der Fall. Wer hat in diesem Fall die Augen auf den Trainer? Der darf doch nicht machen, was er will.

Antwort
von CountDracula, 22

Hallo,

die Vereine sind im Vereinsregister eingetragen.

Kommentar von AriZona04 ,

Meine letzte Frage ist die wichtigste.

Kommentar von CountDracula ,

Das kann ich nicht wissen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten