Frage von Dreamworlddd, 26

Was bedeutet eigentlich um die Liebe kämpfen, dass man sich kaputt macht?

Hey Leute,

Es geht um meinen "Freund". Wir haben uns kurz getrennt, kamen aber wieder zusammen weil wir an unserer Beziehung arbeiten wollen. Zu unserer Vorgeschichte: anfangs war ich kalt und distanziert (oft aber nicht immer), jetzt ist er so zu mir (schlimmer als ich).

Nun ja... Ich habe das Gefühl dass ich mir mehr Mühe gebe für die Beziehung als er. Ich habe ihm alle meine Sorgen erzählt, wie ich es mir mit ihm vorstelle und dass er mich mit seinem Verhalten verletzt. Es lässt ihn aber kalt. Ungefähr 2-3 Tage, nachdem wir wieder zusammengekommen sind, war ich überglücklich, danach nicht mehr. Grund: es kam kein Interesse seinerseits und keine Guten-Morgen-Nachrichten mehr. Und ausreden, vermute ich stark.

Nun jaa, heute nach einer Woche wollten wir uns eigentlich wieder treffen aber... Ich habe ihn gestern als "Aloch" betitelt, WEIL er nicht auf mich eingegangen ist. Es ging um die Vorstellungen, die ich für eine Beziehung hatte, und es kam einfach nix von ihm, keine Vorschläge, gar nix. Und deswegen ist er beleidigt, weil ich ihn beleidigt habe. Er braucht auch Zeit, meinte er. ABER wir sind jetzt knappe 9 Monate zusammen. Und es regt sich einfach gar nix, nada. Ihm scheint meine Gefühlslage völlig egal zu sein. Zum Beispiel das telefonieren; ich hab ihn oft angerufen aber er ging nicht ran und ruft nicht zurück. Ich fühle mich verletzt und hingehalten von ihm.

Ich bin echt planlos was ich machen soll, zudem er kaum Interesse zeigt, die Beziehung aufrechtzuerhalten.

Antwort
von Joschi2591, 26

Ihr passt einfach nicht zusammen.

Du bist anscheinend zu mäkelig und zu unreif wegen der Beleidigungen, die Du ihm an den Kopf wirfst und er zu indifferent = gleichgültig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community