Frage von ServerHilfe, 106

Was bedeutet dieses Zitat/ was möchte es uns sagen?

„nicht sehen kannst du den Seher des Sehens, nicht höhren kannst du den Hörer des Hörens, nicht verstehen kannst du den Versteher des Verstehens, nicht erkennen kannst du den erkenner des Erkennens. Er ist eine Seele, die allen innerlich ist. Was von ihm verschieden,das ist leidvoll"

Was bedeutet das?
Oder was für ein Sinn hat dieses Zitat, was möchte es sagen?

Antwort
von Maimaier, 68

https://de.wikipedia.org/wiki/Brihadaranyaka-Upanishad

Der Seher des Sehens ist der Teil unseres Gehirns, der das Sehen verarbeitet. Wie genau das funktioniert, kann man nicht beobachten/sehen. usw.

Die letzten zwei Sätze beziehen sich auf Erleuchtung/Nirvana. Alles Leben hängt zusammen, ein ewiger Kreislauf. Ich stelle mir das so vor, als wären die Lebewesen eine Zelle in einem Superorganismus Erde. Die einzelne Zelle kann zwar absterben, wird aber durch eine neue ersetzt. Die Bestandteile einer Zelle werden wiederbenutzt für den Körper. Erst durch dieses Superorganismus ergeben die einzelnen Lebewesen Sinn. Sie sind also nicht wirklich davon getrennt, jede Trennung beruht auf Unwissenheit. Wer jetzt nur an sich selbst denkt und durch Gier oder Hass schadet, der schadet letztendlich das von dem er ein Teil ist. Der Erleuchtete erkennt das, er ist wie ein Wassertropfen in einem Ozean der sich nicht abgrenzen will, ohne Trotz, und so Teil des ewigen Lebens. Das Nirvana ist also nicht das ewige Nichts, sondern das ewige Sein in Allem.

Kurz: "Er ist eine (deine?) Seele), die allen innerlich ist. Was von ihm verschieden,das ist leidvoll."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten