Frage von Rosinenbomber2, 38

Was bedeutet dieses Zitat denn:)))?

Ich muss am Montag eine Präsentation über Karl Marx Religionskritik halten. Dazu sollte ich noch diesen Satz vertsehen, aber ich komm einfach nicht hinter die Bedeutung der Worte :,, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist." Wofür stehen die Worte Gemüth einer herzlosen Welt und Geist geistloser Zustände? Das ganze Zitat hier: „Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.“ Danke im Vorraus :)

Antwort
von rockylady, 20

Opium macht süchtig ..zu einem Suchtmittel greift man oft in Zeiten der Verzweiflung ....auch an Religionen kann man festhalten, wenn man in dieser "schlimmen" Welt sonst keinen Halt findet.

Antwort
von SowjetSociallst, 13

Religion ist laut Marx in Zeiten der Not und Probleme das woran sich viele wenden 

Zu dem macht Opium süchtig/abhängig 

Und in kriesen greift man halt oft zu einfachen Mitteln gegebenenfalls einfach um das Gemüt ruhig zu stellen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten