Frage von KyleBroflovski, 161

was bedeutet dieses "no" was in vielen Anime Titeln vorhanden ist?

Klassisches Beispiel : boku NO pico ,  sora NO otoshimono oder Ao NO exorcist

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von volker79, 56

Das "no" ist ein Possesiv-Partikel und gibt z.B. den Besitz an.

Spreche ich dich z.B. auf deine Handtasche an und will fragen wie teuer sie war, dann lautet die Frage "Anata no kaban ha (wa) ikura desu ka". Übersetzt: "Du (Possesiv-Partikel) Tasche (Subjekt-Partikel) wie teuer ist (Frage-Partikel). Das "ha (wa)" deutet an: Der Subjet-Partikel wird mit dem Hiragana "ha" geschrieben, trotzdem "wa" gesprochen, obwohl es eigentlich ein eigenes "wa" Hiragana gibt.

Das "no" kann auch eine Herkunft angeben, wenn es keine zusammengesetzten Wörter gibt. Eine "Suisso no tokei" ist eine "Schweizer Uhr" und ein "nihon no kuruma" ist ein japanisches Auto.

Gibt es zusammengesetzte Wörter wie bei "Mensch" verwendet man das "no" nicht sondern "Onyomi" und "Kunyomi". "Kunyomi" verwendet man alleine, da heißt Mensch "Hito". "Onyomi" dient für zusammengesetze Wörter, da heißt Mensch "Jin" (oder im Sonderfall beim Zählen "nin"). Ein Japaner ist also kein "Nihon no hito" sondern ein "Nihonjin". Dito bei festen Orten z.B. bei Gebäuden, das Schloss von Osaka ist nicht "Osaka no jou" sondern einfach "Osaka jou".

Der Titel "Hikaru no go" (für mich eigentlich eher so ein Klassiker, die von dir genannten Titel kenne ich garnicht) ist das "Go-Spiel von/des Hikaru" (ich finde "des" passt hier besser, da es ja nicht um sein Go-Brett geht sondern um die Go-Spiele die er bestreitet)

Vorne wird also eine Person (Watashi=ich, Anata=du, Kono hito=jene Person, oder ein Name) für eine Besitzanzeige oder ein Land/Ort für eine Herkunft beweglicher Objekte genannt. Dann das No und dann das Objekt.

Als dritte Bedeutung mit einer Attributsverknüpfung hat der Antworter HansiMcKlaus auch nicht unrecht. Ich kenne "Blau" allerdings als "Aoi" und nicht als "Ao". "Ao no Exocist" kann also der "Blaue Exorzist" (bei Attribut) oder der "Exorzist von Ao" (ob auch immer dann Ao eine Herkunft oder eine Person ist) sein.

Kommentar von KyleBroflovski ,

das Wort "Blau" kannte ich eig auch als "Aoi" , im Internet stand es aber als "Ao" . kann man beides sagen ?
kannst du japanisch , sieht nämlich so aus :D

Kommentar von KyleBroflovski ,

noch eine Frage , es gibt ja bekanntlich 2 ( oder sogar 3 ?) Alphabete . und ich hab manchmal gesehen das zum Beispiel ein Name , in verschiedenen Varianten geschrieben werden kann, stimmt das ? kommt man da nicht durch einander ?
PS: diese Animes sind eigentlich recht bekannt, bis auf Sora no otoshimono

Kommentar von volker79 ,

Ja ich lerne seit einiger Zeit an der Volkshochschule, das Lehrbuch ist eher auf einfache aber nützliche Alltags- und Geschäftsflosklen gemacht (Minna no nihnogo - kein Buch zum selbst lernen, japanische Beispiele und Übungen aber ohne Erklärungen, aber als Lehrbuch mit Unterricht ganz gut strukturiert).

Ja es gibt drei Arten von Schriftzeichen.

Die Kanji basieren auf chinesischen Schriftzeichen und sind oftmals noch gleich oder zumindest ähnlich, viele Kanji sind aber auch stark verändert oder neu im Japanisch. Es heißt ca. 60.000 Kanji gibt es, aber ca. 3000-5000 sollte man für japanische Texte (Zeitung, Buch) können. Kanji sind allerdings nicht meine Stärke, ich lerne eher basiert auf Hiragana und Katakana, Kanji ist an der VHS ein separater Kurs.

Hiragana und Katakana bilden beide das japanische Silbenalphabet ab (es gibt keine alleinstehenden Konsonanten außer dem N, der Rest sind die fünf Vokale die wir auch kennen und Konsonant von Vokal gefolgt - u und i können stimmlos sein und werden je nachdem nicht mitgesprochen).

Hiragana werden für japanische Wörter verwendet. Kinderbücher werden z.B. erst mal in Hiragana geschrieben, damit die Kinder nicht gleich Kanji lernen müssen. Kanji haben aber den Vorteil, dass sie eindeutig sind (es gibt viele Wörter, die in Hiragana gleich geschrieben werden, evtl. eine geringfügig andere Betonung haben, aber was völlig unterschiedliches bedeuten - wie Hashi, Essstäbchen oder Brücke). Oftmals ist aus dem Kontext klar, was gemeint ist, aber Kanji erleichtern es. Seltene Kanji bei denen die Gefahr besteht, dass selbst Japaner sie nicht kennen, werden oft nicht genutzt und stattdessen landen Hiragana im Text.

Katakana bilden die gleichen Silben ab, werden aber für Wörter genutzt, die aus dem Ausländischen abgeleitet sind. Zum Beispiel "Teberu" von englisch "Table" für Tisch (es gibt auch das ur-japanische "Tsukue", das ist aber eher ein Schreibtisch), "Bureki" von englisch "Brake" für die Bremse am Auto, "Zairu" von deutsch "Seil" für das Sicherungsseil im Bergsport oder "Arubaito" von deutsch "Arbeit" für Jobs, meist kleinere und Nebenjobs (teilweise findet man an Bars in Tokio die Aushilfen suchen sogar das deutsche Wort "Arbeit" auf dem Aushang, obwohl keine Deutschen angesprochen werden sollen).

Es gibt noch ein paar Ausnahmen und Ausnahmen von Ausnahmen, so kann man z.B. auch "Arigatou", also "Danke" in Katakana schreiben, obwohl es ein Klassiker für Kanji und Hiragana ist, was z.B. ein Stilmittel in Mangas ist, um eine fremde Aussprache eines Nicht-Japaners anzudeuten. Aber die Hauptregel ist, Japanisch in Kanji (gängige Wörter) und Hiragana (Partikel, grammatikalische Endungen der Verben, unübliche Wörter, komplett in Kinderbüchern) und aus fremden Sprachen übernommene Wörter in Katakana.

Antwort
von HansiMcKlaus, 107

Es ist ein "Zwischenwort" was andeutet, dass sich das Wort davor auf das Wort danach bezieht:

Ao no Exocist ( Ao = Blau ) Blauer Exorcist

Expertenantwort
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Anime, 77

Ich finde eher dass es "Des" als "von" bedeutet. Wie "Hi no tori" also "Vogel des Feuers".

Antwort
von Minilexikon, 78

Also ich habe jetzt keine Ahnung, weder von Anime, noch von der japanischen Sprache, aber übersetzt heißt no "von".

Antwort
von Tegaru, 59

の (no) ist die Genitivpartikel, es übersetzt sich also ungefähr als "der", "des", "von" usw.

僕 (boku) = "ich", 僕の (boku no) = "mein(e)".

Antwort
von iokii, 94

Bedeutet sowas wie "von" bzw. es ist besitzanzeigend, boku no pico z.B. bedeutet sowas wie "Das pico von boku".

Kommentar von Tokepi ,

Mein Pico*

Kommentar von Armandomanuli ,

*Mein Pico

Antwort
von grandpied, 39

Das ist ne Präposition, kann also "von" , "des" oder "auf" heißen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community