Frage von LisJo, 71

was bedeutet dieser satz in eigenen Wörtern?

weiß jemand wie man diesen satz umstellen oder umformen kan?

Dabei geben Sie Energie in Form von ultravioletter Strahlung ab.

danke eure Lis 8.klasse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von authumbla, 34

Stelle Dir einen Teich vor, in den Du einen kleinen Stein wirfst.

Die Energie, mit der der Stein auf die Wasseroberfläche trifft, setzt sich fort in einer kleinen Welle, die sich über den Teich bewegt.

Wenn Du jetzt viele kleine Steine schnell hintereinander an der gleichen Stelle in den Teich wirfst, dann werden sich viele Wellen ausbreiten.

Jeder Stein bringt immer ein bißchen mehr Energie.

Jemand, der am Ufer steht, könnte anhand der Wellenbewegungen also sehen und spüren, ob Du einen, zwei oder viele Steine geworfen hast. 

Wenn eine Welle schnell auf die andere folgt, würde er sagen können, das waren viele Steine, also mehr Energie.

Wenn der Abstand zwischen zwei Wellen aber länger ist, hast Du weniger Steine versenkt.

Mit dem Licht ist es genauso.

Es breitet sich auch in Wellenform aus.

Ist es energiereich (was man an der Farbe sehen kann), dann ist der Abstand zwischen 2 Wellen kleiner - die Wellenlänge ist kürzer.

Umgekehrt, wenn die Lichtstrahlung  energieärmer ist, dann ist die Wellenlänge größer.

Rotes Licht ist das energieärmste sichtbare Licht, violettes das energiereichste. 

Was aber, wenn man die Lichtwellen durch irgendeine Maßnahme noch kürzer macht, also noch mehr Energie produziert? 

Dann wird das Licht plötzlich unsichtbar. Es ist jenseits von violett, es ist ultraviolett. 

Dieses Licht, was auch im Sonnenlicht enthalten ist, sorgt dafür, dass unsere Haut braun wird.

Kommentar von LisJo ,

wow das war echt hilfreich!

könntest du mir von die sem text erklären was genau es mit grünem licht und so aufsich hat?warum grünes licht?und gibt es für wellenlänge auch ein anderes wort?vieeellllleeen dank und hat das grüne licht jetzt eine kleine oder große wellenlÄnge???????

Kommentar von LisJo ,
Kommentar von LisJo ,

ich hab das mit dem grünen teil im text mal so umgeschrieben ist das so richtig?:

ist das so ok????

nachdem teil komm ich aber nicht weiter:(

Die Augen von
uns Menschen können das ultraviolette Licht nicht wahrnehemen. Aus
diesem Grund muss es in sichtbares Licht umgewandelt werden. An den
Wänden der Lichtröhre werden Leuchstoffe aufgenommen die das
Ultraviolette Licht schlucken. Das Lich strahlt aber Wellenlängen
mit wenig Abstand zueinander aus. Da man ja Z.b nich nur grunes licht
haben möchte, gibt man einfach andere Lichtstoffe dazu, die auch
eine andere Wellenlänge haben. Die Leuchstoffe sind sehr wichtig da
die Energiesparlampe ohne sie gar nicht richtig leuchten könnte.

Kommentar von authumbla ,

Schau Dir mal die Darstellung der verschiedenen Wellenlängen und dem dazugehörigen Licht auf dieser Trafik in der Mitte der Seite an: 

http://www.deutsches-museum.de/information/jugend-im-museum/erfinderpfad/nano/mo...

Wenn Du die eine Folge von Wellen auf dem Meer vorstellst, so haben diese Wellen Wellenberge und Wellentäler, nicht wahr?

Wenn man den Abstand zwischen 2 Wellenbergen messen würde, dann hätte man die Wellenlänge.

Genauso ist das auch bei dem Licht, nur, dass da die Wellenlänge nicht ein oder zwei Meter sind, wie auf dem Meer, sondern sehr sehr klein. Unter Meter und Zentimeter kommt Millimeter, dann Mikrometer und dann Nanometer.

Die Wellenlänge von Licht ist sooo klein, dass sie in Nanometer (nm) gemessen wird. Ein Nanometer ist ein Millionstel Millimeter.

Grünes Licht hat auf der Zeichnung eine Wellenlänge von 550 Nanometer. 

UV Licht hat eine Wellenlänge von weniger als 380 nm. Das kann unser Auge nicht wahrnehmen.

In einer Leuchtstoffröhre wird jedoch ausschließlich solches UV Licht produziert. Was macht man nun, wenn man sichtbares Licht haben möchte??

Man trägt an den Glaswänden der Leuchtstoffröhre einen sogenannten Leuchtstoff auf, man mal sie quasi innen an.

Auf diesen Leuchtstoff trifft nun das UV Licht, das im Innern der Röhre hergestellt wird.

Den folgenden Satz versuche durch mehrfaches Lesen zu verstehen:

Der Leuchtstoff schluckt (absorbiert) einen Teil dieser energiereichen UV Strahlung. Aber nicht alles. Es ist also nicht mehr so energiereich, das heißt, die kurzwellige, nicht sichtbare UV Strahlung wird durch Energieverlust zu einer weniger kurzwelligen sichtbaren Strahlung, nämlich Licht. Denke immer daran Je kleiner die Wellenlänge, desto energiereicher!

Und je nachdem welchen Leuchtstoff man verwendet, kann man aus UV Strahlung Licht einer bestimmten Farbe machen.

In dem Text steht, dass mit einer Art Leuchtstoff leider nur Licht einer ganz bestimmten Wellenlänge produziert werden kann. Also z.B. grün.

Das Tageslicht, das wir gewohnt sind, besteht aber aus einer Mischung aller Lichtfarben.

Also versucht man durch mehrere Leuchtstoffe eine schöne Kombination hinzukriegen, die dem Tageslicht ähnelt.

Kommentar von authumbla ,

Ich nehme mal Deinen Text und ändere ein paar Worte:

Die Augen von
uns Menschen können das ultraviolette Licht nicht wahrnehemen. Aus
diesem Grund muss es in sichtbares Licht umgewandelt werden. An den
Wänden der Lichtröhre werden Leuchstoffe aufgetragen die das
ultraviolette Licht schlucken. Das ultraviolette Licht wird dadurch energieärmer, das heißt, seine Wellenlänge wird größer. Damit ist es kein ultraviolettes, unsichtbares Licht mehr, sondern jetzt sichtbar. Aus unsichtbarem UV Licht mit einer Wellenlänge von z.B. 300 nm wird nun z.B. grünes Licht mit einer Wellenlänge von 550 nm.
Da man ja Z.b nich nur grunes licht
haben möchte, gibt man einfach andere Lichtstoffe dazu, die auch
eine andere Wellenlänge erzeugen. Die Leuchstoffe sind sehr wichtig da
die Energiesparlampe ohne sie gar nicht leuchten könnte.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 9

In der Leuchstofflampe wird elektrische Energie in Strahlung umgewandelt. Diese Strahlung besitzt eine Frequenz, die ultraviolettem Licht entspricht. UV-Licht kann das menschliche Auge aber nicht wahrnehmen und zudem ist es auch noch schädlich. Also muss das UV-Licht so umgewandeltt werden, dass die Strahlung mit einer Frequenz erfolgt, die im Bereich des sichtbaren Lichtes liegt.

Das machen die Leuchtsoffe. Sie nehmen die Strahlungsenergie des UV-Lichtes auf und geben sie anschließen wieder ab. Die Freuqenz der abgegebenen Strahlung (des ausgesendeten Lichtes) ändert sich dabei und verschiebt sich in den Bereich des weißen Lichtes. Nun ist dieses Licht (diese Strahlung) vom menschlichen Auge wahrnehmbar.

Antwort
von Kaenguruh, 29

Energie kann in verschiedenen Formen vorliegen, zum Beispiel als Masse (Protonen, Neutronen und andere Teilchen) , aber auch in Form von Strahlung unterschiedlicher Frequenz (Photonen = Lichtteilchen). Je höher die Frequenz, desto höher die Energie der Photonen. Ultraviolette Strahlung hat eine höhere Frequenz als sichtbares Licht und ist deshalb eneregiereicher und kann auch für den Menschen gefährlich werden (Sonnenbrand oder sogar Krebs).  Die Energie hängt aber nicht nur von der Frequenz der Photonen ab, sondern auch von deren Anzahl, also von der Intensität der Strahlung. Du brauchst also keine Angst vor jedem einzelnen Ultraviolettphoton zu haben. Die Energieformen sind ineinander umwandelbar, sodass auch Strahlung entstehen kann wo vorher keine war, wenn nur überhaupt genügend Energie vorhanden ist.

Antwort
von shinymina, 13

Energie, die sich ultraviolette Strahlung äußert, wird bei diesem Pozess/Vorgang (was dir lieber ist) abgegeben/freigesetzt.

Antwort
von BlauerSitzsack, 43

Nein, da du nun der 1000000 Nutzer bist, der es nicht hinkriegt, ein Bild einzufügen.

Kommentar von LisJo ,

sorry ;( habs doch echt vergessen!

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Passt schon ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten