Frage von sn00gans, 50

Was bedeutet dieser Rechtstext §15 TzBfG Abs.5?

Der Text von dem Paragraphen lautet:

Wird das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Zeit, für die es eingegangen ist, oder nach Zweckerreichung mit Wissen des Arbeitgebers fortgesetzt, so gilt es als auf unbestimmte Zeit verlängert, wenn der Arbeitgeber nicht unverzüglich widerspricht oder dem Arbeitnehmer die Zweckerreichung nicht unverzüglich mitteilt.

Aber ich Blick nicht was es im Detail bedeutet. Das der Arbeitsvertrag, der zuvor mit Ablaufdatum 15.3.2016 eingetragen ist und dort steht "Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf der Frist, ohne das es eine Kündigung bedarf." dann ausläuft ohne das ich vom Arbeitgeber eine Kündigung erhalte? Bin ich also quasi Arbeitslos ab Mitte März?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sternstefan, 14

Dein Arbeitsvertrag sagt, dass du bis zum 15.03.2016 beschäftigt bist und du keine extra Kündigung bekommst. Wenn du am 16.03. trotzdem hingehst und man gibt dir Arbeit, dann hättest du einen unbefristeten Vertrag. Darauf würde ich aber nicht spekulieren!

Ganz WICHTIG: Möglichst schnell zum Arbeitsamt gehen und dich arbeitslos melden. Das muss man eigentlich schon DREI Monate bevor der befristete Arbeitsvertrag ausläuft.

Wenn dein Arbeitgeber dir doch noch einen neuen Vertrag anbietet, dann natürlich wieder beim Arbeitsamt Bescheid sagen, dass der Vertrag verlängert wurde.

Antwort
von Schnoofy, 26

Eine Erläuterung dieser Vorschrift findest du hier:

http://www.haufe.de/personal/personal-office-premium/befristeter-arbeitsvertrag-...

Vielleicht hilft das, um deine Frage zu beantworten.

Antwort
von dandy100, 18

ja, sicher - Dein Arbeitsverhältnis endet am 15.3 automatisch, es sei denn Dein Arbeitgeber verlängert den Vertrag.

Antwort
von Schwimmakademie, 25

Hallo,

Wenn in deinem Arbeitsvertrag ein festes Ablaufdatum steht, kannst du davon ausgehen, dass dich der Arbeitgeber danach nicht mehr beschäftigen wird. (Zumindest Stand bei Vertragsschluss).

Was jetzt in dem Gesetzestext steht ist: dass der Arbeitgeber, dir wenn du nach dem 16.3. weiter auf die Arbeit gehst sagen muss, du arbeitest hier nicht mehr. Davon ist aber auszugehen.

Antwort
von schlonko, 26

Wenn das Verhältnis befristet war, ist das so. Würdest Du nach dem Termin auf Arbeit erscheinen und Dein Chef würde Dich weiter beschäftigen, gilt das Verhältnis lt. Paragraph als auf unbestimmte Zeit verlängert.

Antwort
von klugerpapa, 18

ja bist du

Antwort
von sn00gans, 5

Vielen Dank an euch für die guten Antworten!

Dann weiss ich bescheid...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten