Was bedeutet dieser Ausschnitt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist der § 823 Abs. 2 BGB und betrifft die Schadenersatzpflicht nach Gesetzesverstößen. Nach z.B. einer Straftat muss Schadenersatz geleistet werden. Der Abs. 1 deckt keine Vermögensschäden ab, der Abs. 2 schon. Wird also jemand durch Betrug am Vermögen beschädigt, so hat er nach § 823 Abs. 2 BGB einen Schadensersatzanspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naiko0
05.02.2016, 17:29

Danke

0

Aus welchem gesetz ist der?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naiko0
05.02.2016, 16:44

SGB 823

0
Kommentar von Naiko0
05.02.2016, 16:45

BGB *

0
Kommentar von Nargisfan
05.02.2016, 16:49

Da geht es anscheinend um Schadensersatz. Ich verstehe das so, dass jeder Schadensersatz zahlen muss, der die in Abs. 1 aufgeführten Bestände erfüllt oder eben ein Gesetz verletzt dass damit verbunden ist

0
Kommentar von Nargisfan
05.02.2016, 16:50

Mir fällt so spontan aber kein Beispiel ein. Müsste mal überlegen

0