Frage von Klausikeyboard, 55

Was bedeutet die Akordangabe D/Fis?

Was bedeutet die Akordangabe D/Fis? Bedeutet das , dass ich wahlweise D oder Fis spielen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Agiltohr, 28

Das bedeutet, dass du den D-Dur Akkord spielen musst, aber in der ersten Umkehrung, also mit dem Fis im Bass. Ob du jetzt mit der rechten Hand 2, 3 oder 4 Töne spielst ist prinzipiell egal, es müssen halt insgesamt alle Töne des D-Dur Akkordes enthalten sein. Bei 2 Tönen in der rechten Hand hast du also keine Wahl, da musst du D und A in irgendeiner Form spielen, damit man den Akkord erkennt. Bei 3 Tönen hast du die Möglichkeit irgendeinen Ton doppelt zu spielen, etwa das D. Je nachdem welcher Ton insgesamt doppelt vorkommt wird der ganze Akkord auch anders klingen. Grundsätzlich verdoppelt man eher den Grundton (in deinem Fall D), da dieser am Wichtigsten für den Akkord ist. Wenn du aber den Akkord in der ersten Umkehrung hast, wie bei deinem Beispiel, empfiehlt es sich sogar die Terz (das Fis) zu verdoppeln, weil dadurch die Umkehrung gut hervorgehoben wird.

Kommentar von Klausikeyboard ,

Vielen herzlichen Dank, hat mir sehr weiter geholfen

Expertenantwort
von WebThoWeb, Community-Experte für Musik, 18

Hi,

zunächst einmal kannst du mit der linken Hand ganz normal D-Dur in der Begleitung spielen. Das klingt nicht falsch.

Die meisten Keyboards erkennen den Akkord ohnehin als normales D-Dur, egal, ob du d-fis-a, fis-a-d oder a-d-fis greifst.

Manche Keyboards können aber in der Begleitung fis im Bass erklingen lassen, wenn du nur fis-d greifst. Mein Keyboard zeigt dann auch im Display an: D/Fis.

Bei solchen Akkorden wie hier tritt z. B. das fis beim D-Dur-Akkord oft nur als musikalische Bereicherung auf, z. B. in der Akkordfolge:  D   D/Fis   G oder G  D/Fis   Em.

Manchmal muss man im Funktionsmenü des Keyboards auch einstellen, dass solche Akkorde  erkannt werden sollen und dein Keyboard dementsprechend fis im Bass der Begleitautomatik spielen soll.

Thomas Weber



Kommentar von Klausikeyboard ,

Vielen herzlichen Dank für die klasse Antwort.

Kommentar von RonnyFunk ,

Noch ein Hinweis, bei Yamaha gibt es "AI Fingered" und bei Korg "Expert" Mode, beide spielen, wenn Du Akkorde mit mindestens 3 Fingern spielst, den Grundton als Basston. Wenn Du aber 2 Tasten anschlägst, z. B. unten ein G und darüber ein C, wird erklingen C-Dur mit Basston G und wenn Du vorher ein Cm gespielt hast, ein Cm mit Basston C.

Wenn Deine Hand nicht zu klein ist, kannst Du einen Basston forcieren, wenn Du diesen als tiefsten und höchsten Ton spielst.

A D F A = Dm/ A

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten