Was bedeutet der Versorgungsausgleich in der Scheidung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das man gegenseitig auf den Ausgleich aus den in der Ehe erworbenen Versorgungsansprüchen verzichtet. Heutzutage geht das jedoch nur noch bei Ehen unter 3 Jahren Dauer oder in besonderen Situationen.

Das Gericht prüft immer, ob es nicht eine unbillige Härte bedeuten würde- sprich, ob der eine Ehepartner durch den Verzicht auf den Versorgungsausgleich evtl. dann in Altersarmut fallen könnte und damit den Steuerzahlern zur Last.

Das soll auch durch den Versorgungsausgleich vermieden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KiraLia
31.05.2016, 21:20

Die Ehe ging Ca 18 Jahre. Erst wollten die den Auszug von der Rentenversicherung und bei der Scheidung hieß es dann, dass darauf verzichtet wird. Komisch oder.

0

Was möchtest Du wissen?