Frage von illyo, 56

was bedeutet der spruch klammoten machen menschen oder leute ich verstehe darunter wenn man sich gut anzieht dan füllt man sich hübsch?

vielen dank

Antwort
von Ifosil, 24

Hieß das nicht mal "Kleider machen Leute"? Kleide dich als Polizist, und du wirst als dieser wahr genommen, auch wenn du kurz darauf verhaftet wirst :) so mal als kleines Beispiel. Um hübsch fühlen ging es bei diesem Sprichwort nicht.

Antwort
von Goodnight, 11

Man wird nach seinem Erscheinungsbild beurteilt.

Kannst du dir vorstellen, dass ein Bankdirektor seinen Job ausfüllen könnte, wenn mit den Klamotten eines Penners vor seine Kunden treten würde? Glaubst du, jemand würde ihm sein Vermögen anvertrauen?

Leider funktioniert das auch umgekehrt, mit Kleidern kann man etwas ausdrücken was man nicht ist.

Kleider sind auch eine Sprache.

Wenn man in jemanden verliebt ist und sich mit ihm treffen will, putzt sich jeder heraus und achtet sehr auf seine Erscheinung. Man will in einem guten Licht gesehen werden und zeigt so auch wie wichtig einem der andere ist.

Zieh dir eine Polizei Uniform an und du wirst für einen Polizisten gehalten.

Zieh dich an wie ein Penner und du wirst für ein Penner gehalten.

Antwort
von joduck, 27

Früher, sagen wir mal vor 1900, wurden die Menschen anhand ihrer Kleidung schon beurteilt. Man konnte die Bauern erkennen, die sich keine schönen Stoffe leisten konnten, außer schlichte Kleider für besondere Anlässe, Händler anhand ihrer guten Kleidung und ihren elegante Abendmoden und die pompöse Bourgeoisie, die sich gar nicht ohne auffällige, komplizierte Kleider aus dem Haus bewegen durfte..

Hatte also ein Bauer mal sehr gute Kleidung an, wurde er nicht als Bauer erkannt und besser behandelt.

Expertenantwort
von elenore, Community-Experte für Sprüche, 3

Es heißt "Kleider machen Leute" – aus der Kleidung schließen Menschen also auf die Persönlichkeit.

Durch Kleidung können wir den Eindruck von Kompetenz vermitteln, unabhängig wirken oder besonders vertrauenswürdig erscheinen. Und das, obwohl immer derselbe Mensch in dieser Hülle steckt. Wer also bei seinen Mitmenschen einen bestimmten Eindruck erwecken möchte, der sollte genau darauf achten, was er anhat. Denn mit dem Stil, den wir auswählen, dem Stoff, der Marke, den Farben und den Kombinationen geben wir einen Hinweis auf unsere Identität. Auch zeigen wir, wie wir nach außen hin wahrgenommen werden möchten. Wer uns dann anschaut, ist innerhalb von wenigen Sekunden in der Lage, die "Signale" zu dechiffrieren.

Kleidung ist eine sehr einfache Möglichkeit, sich schnell eine Meinung zu unserem Gegenüber zu bilden. Sie hilft uns dabei, die Vielzahl von Menschen um uns herum ohne viel Aufwand einordnen zu können. Das Outfit gibt uns dabei Informationen über das Alter, den wirtschaftlichen Status, die Einstellung und über verschiedene Persönlichkeitsdimensionen, worauf wir unsere Erwartungen zu dieser Person bilden. Doch mit dieser "Stereotypisierung" verlassen wir uns auf sehr wenige Merkmale für die Bildung eines Urteils. Auf diese Weise kann die Charakterisierung auch schnell zum Vorurteil werden – immer dann, wenn der Betrachter nicht bereit ist, den Menschen die Chance zu geben, diesen ersten Eindruck zu korrigieren.

http://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/sendungen/menschkleidung104.html

Antwort
von Globusdreherin, 15

"Kleider machen Leute" 

Damit ist gemeint, dass das äußere Erscheinungsbild oder besser gesagt die Kleidung eines Menschen das Denken der anderen Personen ziemlich beeinflussen kann.

So ist es zum Beispiel so, dass wenn dir, sagen wir mal 20 Cent an der Kasse bei Aldi fehlen und du einen schönen Mantel trägst, dir die Person, die hinter dir steht, liebend gern das fehlende Kleingeld dazu gibt, aber dich nicht einmal beachten würde und es ihr sozusagen egal wäre, wenn du in einem alten Strickjäckchen und ausgewaschenen Jeans dort stehen würdest.

Viele Menschen sind einfach zu oberflächlich und beurteilen ihre Mitmenschen leider nur nach dem Äußeren und nicht nach den inneren Werten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community