Was bedeutet der Ausdruck „gleitender“ Heizkreis – Wer oder was „gleitet“ da?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gegenfrage: Was bedeutet Wissenschaft?
Oder Wirtschaft, oder Werbeindustrie.

Ganz einfach, all das sind nur von Menschen geschaffene Namen für irgendeinen Trugschluss, irgendeinen Vorteil. Bleibt die Frage, Vorteil für wen?

Mit gleitendem Heizkreis meinen einige Werbefritzen Argumente zu haben etwas angeblich besseres verkaufen zu können.

Theoretisch muss mehr Wärme erzeugt werden, wenn es außerhalb vom Haus kälter wird. Folglich verfolgt man eine Theorie, man müsse per gleitendem Heizkreis für eine der Aussentemperatur angepasste Heizkreistemperatur sorgen.

Ähnlich ist ja die übliche Theorie, die Leistung eines Heizkessels muss ausreichend sein, um selbst bei Aussentemperaturen von minus 20 Grad noch 21 oder 20 Grad innen erreichen zu können! Dieser Unsinn gilt seit Generationen, obwohl es in unseren Regionen sehr selten -20 Grad wurde, und wenn, nur für ein paar Tage.

Wegen vielleicht 2-4 Tagen an denen es mal -18 oder -20 Grad werden könnte, wird das ganze Jahr über mehr Heizleistung generiert, als nötig!
U.a. liegt es auch daran, dass man die Technik nicht besser an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen kann, bzw will. Manche brauchen ja ein Auto mit 200 PS, um im Supermarkt einkaufen zu können. ;-)

Nehmen wir mal an, wir hätten eine Fussbodenheizung und wollten für eine gleitende Vorlauftemperatur in Abhängigkeit der Aussentemperatur erreichen.
Nehmen dazu eine Formel ähnlich dieser:
Vorlauftemperatur gleich 38 minus Aussentemperatur.

Das ergäbe bei +10 Grad Aussen eine beabsichtigte Vorlauftemperatur von 38 - 10 gleich 28 Grad. Wie sähe dieser "gleitende" Wert bei andern Aussentemperaturen entsprechend aus? Kann man das als gleitend bezeichnen, betrachten?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theoti7
05.02.2017, 21:38

Hallo,

danke für die ausführliche Erläuterung - deine Meinung teile ich ja voll.

Nur wollte ich eigentlich wissen, wieso ein "Mischerheizkreis" offenbar (s. oben) nicht gleitet ...

0

Der Kessel taktet nicht (so oft) sondern läuft energiesparend mögl. permanent im Brennwertbereich.

Dann spricht man von gleitender Betriebsweise.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theoti7
05.02.2017, 21:41

Hallo, danke -

ich fragte aber nach "Heizkreis" und nicht nach Kessel.

Weil ich auf Firmen-Werbematerial las "(wir haben) einen Mischerheizkreis und einen gleitenden Heizkreis ..."

Das "und" verstand ich so, daß der Mischerheizkreis nicht gleitet. - Falsch?

Gleitet denn nicht nur der Kessel?


 

0