Frage von annalisauto, 103

was bedeutet das übersetzt, hilfe?

"Falta Anna igual, pero bueno.." was bedeutet das auf deutsch?

Antwort
von lasera, 32

Du hättest die vorangehenden Sätze mit angeben sollen, damit man sich eine Vorstellung davon machen kann, worum es hier geht.

Jeder, der "pero bueno" mit "aber gut" übersetzt, kann nicht wirklich Spanisch. Ein "... pero bueno" am Ende eines Satzes entspricht dem deutschen "... aber na ja."

"Falta Anna igual" KÖNNTE "Anna fehlt auch" bedeuten. "igual" könnte aber auch unüblich ans Ende gesetzt sein, wie es beim Sprechen ja oft vorkommt, womit "Falta Anna igual" "Igual falta Anna" entsprechen würde und bedeuten würde: "Vielleicht fehlt ja Anna".

Wenn du es also haargenau wissen willst, dann zitiere mehrere Sätze, die dem von dir genannten vorangehen.


Kommentar von winersonne ,

Wie kommst du bei "pero bueno" drauf, dass das nicht "aber gut" heißen kann?

Pero bueno, ¿qué le vamos hacer? Aber gut, was sollen wir (da noch) machen?

Pero bueno, ¿qué más da? = Aber gut, was solls?

Ich denke eher, dass es regional abhängig ist, ob man in Deutschland ein südlicheres "aber gut" oder ein nördlich-schnippigeres "aber na ja" nimmt.

Kommentar von lasera ,

Ich bezog mich nur auf die Verwendung von "..., pero bueno" ganz am Ende einer Aussage, was allerdings tatsächlich nicht sofort und zu 100% klar wird.

Dann allerdings wäre da tatsächlich die Frage, ob denn in Süddeutschland so ein "aber gut" idiomatisch vollkommen normal und natürlich klingt. Ich bin hier in der Gegend Köln, und viele der Beispiele mit "aber gut", die ich hier gelesen habe, klingen so, als würden sie von Leuten stammen, die nicht richtig Deutsch können -  mit anderen Worten von Leuten, die die spanische Vorlage zu zwanghaft genau übersetzen (oder aber die Idiomatik von "pero bueno" nicht vollkommen beherrschen/kennen (ergo "nicht richtig Spanisch können) und deswegen wörtlich "aber gut" sagen.

Die Moral von der Geschicht wäre die: All diejenigen, die meinen, dass die genannten Sätze mit "aber gut" wie vollkommen normales Deutsch klingen, können dabei bleiben. Diejenigen, die im Sinne von "aber na ja, auch egal" oder "aber na ja, was soll's" dagegen die Fügung "na ja" natürlich und normal finden (wie ich hier in NRW), wählen das und können sicher sein, dass es in Bedeutung und Stil genau dem spanischen "...pero bueno" am Ende einer Aussage entspricht.

("pero bueno" am Anfang einer Äußerung kann ja noch viel mehr bedeuten... Beispiel: "Pero bueno, ¿te has vuelto loco o qué?" - "(Ja) sag mal, bist du verrückt geworden, oder was?")

Antwort
von ChellyMoe, 52

Anna fehlt wohl/womöglich, aber gut..

Antwort
von winersonne, 23

Anna fehlt ebenso, aber gut...

Hier haben manche bei igual statt "gleich" (ebenso) einfach "gleich" (in Kürze) genommen. Oder war das Mr. Google?

Wohl/womöglich sind deutsche Worteinschübe, die dort eher mit dem Futuro Simple ausgedrückt werden (faltará)


Antwort
von omega256, 58
Anna fehlt gleich , aber gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community