Frage von AAG1907, 22

Was bedeutet Bio und welche unterschiede gibts zwischen normale Lebensmittel?

Was sind die Vor- und Nachteile. Und wie kann ich statt das wort "normale" lebensmittel verwenden?

Antwort
von Agronom, 4

Das "normale" nennt man auch konventionell erzeugte Lebensmittel oder konventionelle Landwirtschaft.

Bio bedeutet, dass die Produkte nach bestimmten "ökologischen" Richtlinien produziert wurden, dabei gibt es aber unterschiedliche Bio-Siegel, die sich in den Richtlinien unterscheiden. Hier ein paar Beispiele: https://de.wikipedia.org/wiki/Bio-Siegel#Vergleich_der_Biosiegel

Im Pflanzenbau sind synthetische Mineraldünger untersagt und beim Pflanzenschutz dürfen keine vollsynthetischen organisch-chemischen Wirkstoffe eingesetzt werden und Wachstumsregler können auch verboten sein.

In der Tierproduktion ist muss das Futter ganz oder zum größten Teil aus ökologischer Produktion stammen, für die Tieren wird ein größerer Platzanspruch angesetzt und es gibt strengere Richtlinien für den Transport.

Auch sind einige Zusatzstoffe untersagt.

Vorteile sind z.B. die tendenziell besseren Haltungsbedingungen für Tiere oder weitere Fruchtfolgen, durch den eingeschränkten Pflanzenschutz, was prinzipiell besser für den Boden ist. Rückstände von Pflanzenschutzmitteln sind i.d.R. marginal weniger vorhanden, aber in den meisten fällen nicht wirklich signifikant, dafür sind aber erhöhte Keimbelastungen tendenzielle eher im Bio-Bereich zu finden..

Nachteil sind z.B. der höhere Treibstoffbedarf und mehr Überfahrten auf dem Boden, da mehr Arbeit mit Maschinen durchgeführt werden muss. Ebenfalls sind einige Bioverbände sehr dogmatisch in ihren Richtlinien, sodass nicht immer die (technologisch mögliche) ökologischte Wirtschaftsweise durchgeführt wird.

Antwort
von jerkfun, 6

Theoretisch bedeutet dies  in diesem Zusammenhang, das allein der ökologisch-biologische Landbau,die Erzeugung von Nahrungsmittel frei von Umweltgiften ist.Es wird auf Insektizide,Pestizide,Kalidünger etc.verzichtet.In der Praxis hat sich aber gezeigt ,duch Laborkontrollen,das es nicht immer so ist.In Einzelfällen sind sogar biologisch erzeugte Produkte besonders keimbelastet,oder es finden sich Schadstoffe,die nur im konservativen Landbau auftreten können.Die Ursache sind Labelfälschungen.Eine Andere Ursache sind Einträge durch Wind (Spritzmittel) oder durch Bewässerung ( Nitrateintrag)Auch wenn Du z.B.Bioeier kaufst,bedeutet dies keinesfalls,das die Legehennen besser behandelt werden,oder die Eier von höherer Qualität sind.Beste Grüße

Antwort
von tryanswer, 5

Bio-Lebensmittel müssen min. den Kriterien der EU-Ökoverordnug entsprechen. Sie unterscheiden sich von konventionellen (so der gebräuchliche Begriff) Lebensmitteln in der Art der Produktion. In der Praxis bedeutet das eine Beschränkung auf bestimmte Verfahrensweisen in der Pflanzenproduktion - was sich dann jedoch auch auf die Tierproduktion auswirkt.

Nachteile: höhere Kosten, welche sich dann auch im Endverbraucherpreis Widerspiegeln; geringer Produktionseffizienz

Vorteile: der Verbraucher hat ein besseres Gefühl beim Konsum von Bioprodukten.

Antwort
von Brunnenwasser, 2

Du mußt schon sagen, welche normalen Lebensmittel Du meinst. Dann können wir Dir auch einen Unterschied aufzeigen.

Normale Lebensmittel sind "konventionelle" Lebensmittel.

Was Bio bedeutet, haben Dir die anderen ja schon super erklärt.

Antwort
von Biberchen, 12

"Bio" ist teurer! Als "normale" Lebensmittel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten