Frage von mimi90B, 44

Was bedeutet bei Kamera die Blende so weit wie möglich aufmachen?

was bedeutet das genau in zahlen mit der blende?

"So richtig schön unscharf wird der Hintergrund halt nur dann, wenn Du die Blende so weit wie irgend möglich aufmachst. (~kleinste mögliche Blendenzahl)"

könnt ihr mir sagen was das in zahlen bedeutet, was ich dann bei der kamera eingeben muss?

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 16

Das ist die Blende im Objektiv https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/72/Lenses\_with\_different\_ape... Die Zahlen darüber bedeuten wie weit sie gerade geschlossen wurde.

Um so weiter man sie schließt, um so größer wird logischer weise diese Blendenzahl. Es heißt nämlich Abblenden.

Wie weit sie maximal geöffnet sein kann ist bei Objektiven unterschiedlich und hängt bei den billigsten zudem noch von der Brennweite ab.

Bei einem Kit-Objektiv 18-55mmF3,5-5,6 ist die maximale Öffnung bei 18mm Brennweite 3,5 und zoomt man auf 55mm Brennweite ist die maximale Öffnung nur noch 5,6. Das Loch ist also kleiner durch das das Licht fallen kann.

Ist das Loch kleiner vergrößert sich der Bereich der scharf abgebildet werden kann, aber es vergrößert sich auch die Belichtungszeit der Kamera wegen dem weniger Licht was durch die Öffnung kann.

Ist das Loch maximal geöffnet verkleinert sich der Bereich der scharf abgebildet werden kann, man kann so zB ein Objekt scharf abbilden und der Hintergrund wird unscharf und es verkürzt sich die Belichtungszeit der Kamera.

Für diesen Effekt haben Portrait Objektive deshalb eine möglichst große Öffnung zB F1,8.

Da niemand hier weiß was für ein Objektiv Du an deiner Kamera hast, kann dir auch keiner sagen welche Zahlen Du einstellen musst.

Antwort
von Hayns, 18

@ mimi90B,

Du hast Dir die Antwort doch bereits gegeben, die "...kleinste mögliche Blendenzahl".

Die Blendenzahl f 1,4, ist klein, die Blendenzahl f 8 ist größer, sehr groß ist die Blendenzahl f 22.

Bei der kleinsten Blendenzahl ist die Blende am weitesten geöffnet, also eine große Blende > kleine Blendenzahl = offene Blende.

Offene Blende (kleinste Blendenzahl) bedeutet, maximale Schärfe aber geringste Schärfentiefe.

Ja, das kann verwirren...

Daher solltest Du mehr davon lesen, damit Du die Zusammenhänge begreifst und die Auswirkungen zur Schärfentiefe (unscharfer Hintergrund).

> http://www.foto-kurs.com/kamera-blende.php

>> http://www.ivent.de/F-Blenden

>>> http://www.foto-kurs.com/schaerfentiefe-in-der-fotografie.htm


Antwort
von mirolPirol, 20

Eine hohe Blendenzahl (16, 11) bedeutet, dass die Blende fast geschlossen ist. Dazu brauchst du sehr viel Licht und/oder längere Belichtungszeiten und das Ergebnis ist ein Foto mit großer Tiefenschärfe (von nah bis fern scharf abgebildete Motive).

Eine kleine Blendenzahl (1.4, 2) bedeuten eine große Öffnung der Blende, um viel Licht durch die Linse zu lassen. Entsprechend kurze Belichtungszeiten sind möglich, die Tiefenschärfe verringert sich aber drastisch, es wird also nur ein Objekt in der fokussierten Entfernung scharf abgebildet, alles was näher dran oder weiter weg ist, wird verschwommen dargestellt.

Antwort
von syncopcgda, 14

Größte Blende bei einem Objektiv = kleinste Zahl am Einstellring, ist so um die 2 bei Normalobjektiven.

Kommentar von FoxundFixy ,

Was ist denn ein Normalobjektiv?

Blende 2 können wohl die wenigsten Objektive

Antwort
von Schrappnelle, 18
  • das Bild wird hell
  • alle optischen Fehler kommen im vollen Umfang zum tragen
  • du musst deine Schärfe genau einstellen, weil der Vordergrund und der Hintergrund nicht mehr scharf werden.
Antwort
von Mojoi, 15

Schau in deine Anleitung unter Blendenzahl. Wir wissen nicht, welches Modell du hast und wo was im Menü versteckt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community