Was bedeutet Bedeutungsuniversalität?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Solange sich sonst niemand dazu äußert, unternehme ich mal einen Erklärungsansatz:

Der Universalismus gehört zur Merkmalsemantik bzw. zu den semantischen Merkmalen eines Begriffes/Wortes.

Letztlich geht es darum, Begriffe so weit in Merkmale zu zerlegen, bis diese nicht weiter zerlegbar sind.

Wenn diese Merkmale so grundlegend sind, dass sie auch über die eigene Sprache /Kultur hinaus eine allgemeingültige Bedeutung haben, dann werden sie als universell angesehen.

So ist z.B. das Gegensatzpaar schwer/leicht kaum noch weiter sinnvoll zu zerlegen und andererseits die Bedeutungen "mit Anstrengung" und " ohne Anstrengung" wahrscheinlich in jeder Sprache und unabhängig vom Kulturkreis anzutreffen - damit wären diese Merkmale universell.

Die Begriffe verheiratet/verwitwet hingegen können kaum als universell angesehen werden, weil diese zum einen noch in viele Untermerkmale zerlegt werden können (nur als Beispiele ohne Garantie auf Richigkeit: Mann/Frau, Ehe, Religion...) und zudem das zugrunde liegende Merkmal "Ehe" als in unserem Kulturkreis verbreitetes Konstrukt angesehen werden muss, dessen Bedeutung so aber nicht "universell" - sprich global bzw. überzeitlich - existiert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isa01
21.07.2016, 15:50

Hallo Ansegisel!

Vielen Dank für Deine Antwort, war sehr hilfreich. Unter Universalismus werde ich jetzt auch in der Literatur fündig! Danke !!

0

Was möchtest Du wissen?