Frage von abendleserin, 72

Was bedeutet altes Testament, neues Testament in der Bibel??

Ich bin nicht religiös, und kein Christin. Aber ich würde gerne mal aus der örtlichen Bücherei die Bibel ausleihen und lesen, nur erscheint mir das mit dem Testament etwas heikel zu sein. .....womit kann ich beginnen, was beachten?

Antwort
von Mondlachen, 72

Fange am besten mit dem alten Testament an. Dort gibt es die Schöpfungsgeschichte und die Geschichte (Moses Geschichten) der 10 Gebote, an die sich die Christen halten. Das alte Testament beinhaltet auch die Denkweise der damaligen Zeit. manchmal durchaus ganz schön blutrünstig. Aber so waren damals im gro die Richtlinien des Zusammenlebens. Dieser Teil ist in der Thora und dem Koran enthalten.

Das Neue Testament enthält die Geschichte von Jesus Christus und seine Gleichnisse. Diese Kapitel sin hoffnungsvoll. Es gibt verschiedene Ausführungen der Bibel. In der Sprache von Martin Luther oder auch in der heutigen Sprache (Wortwahl). Die letztere ist am leichtesten zu lesen und zu verstehen. Wenn du etwas Bibelkunde betreiben möchtest, gibt es auch noch die "Bibel in gerechter Sprache". Sie fußt auf den Urtexten in der Ursprache der Bibelmanuskripte, ist aber sehr modern geschrieben. Ich wünsche dir eine erleuchtende Erkenntnis. Bei Fragen, kannst du mich gerne per Freundschaftsanfrage anschreiben.

Antwort
von Miau530, 66

Du kannst die Bibel ganz normal lesen also mit dem alten Testament anfangen und dann mit dem neuen weitermachen das sind quasi zwei Teile in einem Buch :)

Antwort
von Mietzie, 61

Das Alte Testament bezieht sich auf die Zeit vor Jesus und das neue eben ab der Zeit .

ich würde schauen, ob du eine Bibel mit Erklärungen zum Geschichtlichen Hintergrund bekommst. Denn die Formulierungen sind teilweise echt merkwürdig. Vielleicht wäre eine Kinderbibel auch keine schlechte Idee, wenn man so gar kein Vorwissen hat.

Kommentar von abendleserin ,

Die Idee ist gar nicht so verkehrt.......Danke!

Antwort
von futzlbaum, 50

Ich bin Christ und halte allerdings eher weniger vom alten Testament (Adam&Eva, Schöpfungsgeschichte und so) denke aber im neuen Testament stehen viele gut Sachen. Ich würde dir das neue Testament empfehlen.

Antwort
von chrisbyrd, 30

Die Bibel besteht aus dem Alten und dem Neuen Testament. Das Alte Testament enthält 39 Bücher ist und exakt gleich dem Tanach (der Heiligen Schrift) der Juden. Das Neue Testament besteht aus 27 Büchern, den Evangelien, die vom Leben Jesu Christi berichten, der Apostelgeschichte, den Lehrbriefen und dem Buch der Offenbarung (Apokalypse). Diese insgesamt 66 Bücher bilden den Kanon der Bibel.

Vielleicht empfiehlt es sich, zuerst mit einem der 4 Evangelien anzufangen (z. B. mit dem Evangelium des Johannes) und danach den Römer- oder Epheserbrief zu lesen.

Hilfreich zum Textverständnis können gute Bibelkommentare sein, wie z. B. die Ryrie-Studienbibel, der Walvoord-Bibelkommentar oder die MacArthur-Studienbibel, die es kostenlos als PDF gibt: http://www.sermon-online.de/search.pl?d1=MacArthur+Studienbibel&lang=de&...

Antwort
von 1988Ritter, 50

Das Alte Testament entspricht der jüdischen Thora. Es beinhaltet Glaubensgrundsetze, jüdische Geschichte und den Weg zu Jesus Christus.

Das Neue Testament ist dem Wirken von Jesus gewidmet.

Als Neuling würde ich das Johannes-Evangelium im Neuen Testament empfehlen.

Antwort
von TimRe24, 44

Guten Abend!

Schön, dass du dich für die christliche Religion interessierst, bzw so offen bist und die Bibel lesen willst.

Deine Frage ist sehr schnell und sehr leicht zu beantworten: Das alte Testament befasst sich mit Geschehnissen vor Jesus Christus (Also zum Beispiel mit der Vergabe der 10 Gebote, dem Schöpfungsbericht oder bestimmter Gleichnisse). Das neue Testament befasst sich mit den Geschehnissen zur Zeit von Jesus Christus und auch ein klein wenig mit der Zeit nach Jesus Christus.

Es wäre wohl das sinnvollste, wenn du mit dem alten Testament beginnst, so ist auch die Reihenfolge in Bibeln die beide Testamente beinhalten. Wenn du mit dem zweiten Testament beginnen möchtest ist das auch nicht schlimm :)

Ich wünsche Dir viele interessante Stunden.

Liebe Grüße!

Antwort
von viktorus, 24

Das ist wohl ziemlich schwierig für dich, denn das Alte Testament" ist die "Grundlage des Neuen",

aber in Joh.1,1 findest du den "Ur-Anfang" der Schöpfungsgeschichte.

Ein Bibelstudium" von der "Kirche Gottes" wäre vorteilhaft (Mk.12,24; Röm.10,14).

Antwort
von Viktor1, 15

Hallo,

die begriffliche Zuordnung zu Schriften wurde hier ja schon ausreichend  beschrieben.
Inhaltlich bedeutet Testament aber "Bund".
Hier ist der Bund mit Gott gemeint welchen er mit des Israeliten schloß.
Es ist ein Bund zum "Heil" (wie in jeder Religion) des Menschen in dem Sinne, "wenn ihr das (geforderte) tut werde ich (Gott) für euch gutes Bewirken.
Die Schriften des AT beschreiben teils die Forderungen Gottes und die Konflikte, welche die Übertretung der Forderungen brachte.
In Jeremia 31,31-34 wird ein "Neuer Bund" (Neues Testament)  mit Gott verheißen welcher den Alten Bund ablöst und auch die "geschriebenen" Forderungen, welche die Menschen aufgezeichnet hatten. Es wird damit begründet, daß sich sowieso wenige daran halten. Die Neuen Forderungen wird Gott deshalb in die Herzen der Menschen schreiben (Gewissen) und ihnen auch die Sünden vergeben, wenn sie sich danach richten.
Die Botschaft Jesu lehrt genau im Sinne des "Neuen Bundes". Die Befolgung
dieser Botschaft führt zum Heil und zur Vergebung von "Sünde" (Schuld)
Aufgeschrieben ist diese Botschaft eben in der Schrift des "Neuen Testamentes"

Gruß Viktor

Antwort
von Morts1982, 13

Das Alte Testament ist gleichzeitig auch die "jüdische Bibel". Das Neue Testament sind die Schriften, die seit dem Wirken Jesu verfasst wurden.

Antwort
von scrutinize, 31

Einige allgemeine Ratschläge zum Lesen der Bibel, die sehr wichtig sind:

1) Das Erste und zugleich Wichtigste: Eine originale Bibel auswählen, keine der weit verbreiteten Fälschungen (Hoffnung für alle, Die gute Nachricht, Volxbibel, Neue Genfer Übersetzung, Einheitsübersetzung), in den hunderte von Versen umgedeutet und sehr viele Schlüsselwörter komplett gestrichen wurden.

Ich empfehle sehr die Schlachter 2000 Bibel. Sie ist vollständig und auch sehr einsteigerfreundlich, weil sie viele Worterklärungen und Zusammenhänge erläutert.

2) Die Bibel langsam lesen und nicht zuviel an einem Stück. Sie enthält manchmal mehr Informationen in nur einem Vers als so manches Buch komplett.

3) regelmäßig Lesepausen einlegen und darüber nachdenken, was man  gelesen hat. Das ist sehr wichtig.

4) Schreib dir in ein Notizbuch die Verse auf, die du nicht verstehst. Dann kannst du gezielt in der Bibel nach den Antworten forschen. Denk immer daran: Die Bibel legt sich selbst aus.

Ich persönlich würde empfehlen, mit dem NEUEN Testament zu beginnen und sich erst eine ganze Weile damit zu beschäftigen, bevor man sich zum Alten Testament vorarbeitet. Warum? Weil man für gewöhnlich nur Bahnhof versteht, wenn man das erste Mal das Alte Testament liest und nicht selten dazu geneigt ist, das Buch komplett aus der Hand zu legen. Aber du kannst es machen, wie du möchtest.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community