Was bedeuten Klimafaktoren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Deine Definitionen stimmen weitgehend.

Zur Exposition (siehe Wikipedia "Exposition, geographie". :

Nordhang bedeutet dass der Hang im Süden liegt und dem Norden zugewandt ist, deshalb ist der Nordhang die SCHATTENseite, wo es deutlich kühler ist als  gegenüber. Am Nordhang findet sich oft WALD, während auf dem Südhang Anbau, z.B. auch Weinbau betrieben wird(weil der "viel mehr Sonne abbekommt", vorallem mittags.).

Zu "Geländeneigung" fällt mir ein, dass in Deurschland z.B. Wein meist oder zumindest oft auf steilen Hängen angebaut wird, weil nämlich auf diese Wese die Sonnenstrahlen nahezu senkrecht auf den Boden fallen - was zu mehr Wärme führt als im ebenen Flachland, wo in unseren Breiten die Sonnenstrahlen immer schräg (mit relativ kleinem, spitzem Winkel, z.B. 50°) einfallen.

In Italien z.B. braucht man den Trick mit der Steilhang nicht, weil dort der Einfallswinkel der Strahlen immer deutlich günstiger ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?