Frage von dahoam1996, 67

Was bedeuten diese Sätze vom Amtsgericht?

Was bedeuten diese Sätze vom Amtsgericht?

Ich habe vor kurzem folgendes Schreiben zufällig bei meiner Mama gefunden, als ich Ihre Krankenhaustasche fertigmachte.

... mit Beschluss des Amtsgerichts - Vormundschaftsgerichts - (Ort) vom (Datum, 6 Wochen nach meiner Geburt), Az. VIII .... ist die Amtspflege für Ihr Kind aufgehoben worden. Sie besitzen nun die volle elterliche Sorge (gem. §1705 BGB); die Vertretungsbefugnis des Kreisjugendamtes ist damit beendet.

Ich dachte, man bekommen nach der Geburt doch automatisch das Sorgerecht für sein Kind?! Irgendwie liest sich das so, als ob das bei mir nicht so gewesen wäre?! (Meine Eltern waren nie verheiratet.)

Antwort
von marcussummer, 17

Nach früherem Recht (ich glaube bis Ende des Neunziger gültig) wurde bei unehelichen Kindern eine Amtspflegschaft errichtet. Der Amtspfleger sollte bei der Ermittlung des Kindesvaters oder Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen u.ä. helfen. Würde die Situation bei dir passen?

Antwort
von rotreginak02, 35

Das bedeutet schlichtweg, dass deiner Mutter das Sorgerecht nach 6 Wochen voll zugesprochen wurde und bis dahin die Vormundschaft beim Gericht lag.

Ein üblicher Grund wäre, dass deine Mutter bei deiner Geburt noch nicht volljährig war.

Kommentar von dahoam1996 ,

Nein, sie war bei der Geburt 32 Jahre,

Geburt: 1996

Kommentar von rotreginak02 ,

dann können auch gesundheitliche Gründe eine Rolle gespielt haben. Frag sie doch mal bei Gelegenheit danach, wenn es ihr wieder besser geht.

Antwort
von SiViHa72, 19

Mach Dir da mal keinen Kopf (und btw, man schnüffelt nicht nin anderer Leute Kram, ne): Deiner Ma ist 6 Wochen nach Deiner Geburt das volle Sorgerecht zugesprochen worden. War sie vielleicht noch nicht volljährig, als Du kamst? Oder war sie vielleicht krank, vorher, und das musste geklärt werden?


Da wäre das üblich, denn ein Volljähriger, ggf, eben auch das Amtsgericht muss so lange das Sorgerecht übernehmen. Ggf. auch bei gewissen Erkrankungen, z.B. war klar,d ass eine Freundin von mir wegen schwerster Depressionen usw. das Sorgerecht nicht gekriegt hätte, zumindest nicht alleine, ohne Betreuung.


Frag Deine Mom doch einfach mal, bestimmt erklärt sie Dir das!


Kommentar von dahoam1996 ,

wie ich geschrieben habe, musste ich ihre Krankenhaustasche packen und da ist mir der Zettel zufällig untergekommen, sie war bei meiner Geburt schon über 30 Jahre.

Kommentar von SiViHa72 ,

Mich wundert´s,dass sie das da drin hat.. das ist doch jetzt wohl schon ein paar Jahre her?

(jedenfalls tippst Du nicht wie ein Baby ;-).


Frag einfühlsam nach, vielleicht wäre ihr der Grund unangenehm. Aber nachfragen ist schon okay, eben auch,weil ja wohl seitdem alles geklappt hat (also Du bist ja jetzt auch schon 20 oder bald 20, nach Mutterns Geburtsdatum).


Gutes Gelingen!


Antwort
von Hexe121967, 36

im normalfall hat man das sorgerecht für sein kind ganz automatisch. im fall deiner mutter war das scheinbar nicht so. wieso weshalb warum, kann dir bestimmt deine mutter sagen.  evtl. war sie zum zeitpunkt der geburt minderjährig?

Kommentar von dahoam1996 ,

Nein, sie war bei der Geburt 32 Jahre,

Geburt: 1996

Kommentar von Hexe121967 ,

dann frag deine mutter warum sie eben nicht das volle sorgerecht hatte.

Antwort
von kim294, 28

Wie alt war denn deine Mutter, als du geboren bist?

Wenn sie noch minderjährig war, ist es gut möglich, dass das Sorgerecht zunächst einmal beim Jugendamt lag.

Kommentar von dahoam1996 ,

Nein, sie war bei der Geburt 32 Jahre,

Geburt: 1996

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten