Frage von DelBiero, 41

Was bedeuten diese Rückenschmerzen?

Hallo,

am Montag während der Arbeit traf mich urplötzlich ein stechender Schmerz im Rücken.

Ich kniete auf allen Vieren vor einer Maschine um diese tief gebückt zu beobachten. Ohne Belastung oder mich zu bewegen verspürte ich im unteren Bereich der Wirbelsäule plötzlich einen heftigen Schmerz welcher sich sehr schnell verstärkte. Nachdem ich aufsprang war das Stechen zwar weg, aber seitdem hatte ich an dieser Stelle einen dauerhaften dumpfen Schmerz. Ohne zu strahlen, aber permanent auch wenn ich mich nicht bewegt habe.

Heute nach Feierabend saß ich vornübergebeugt auf einem Stuhl und las ein buch. Unvermittelt traf mich erneut dieser plötzliche stechende Schmerz. Durch Änderung meiner Haltung konnte ich ihn erneut lösen. Dieser dumpfe anhaltende Schmerz ist seither jedoch stärker geworden und intensiviert sich bereits wenn ich meinen Kopf drehe.

Worauf könnten diese Symptome hindeuten?

Vielen Dank.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von FlorianBln96, 41

Ferndiagnosen stellen ist schwer und nutzlos. Gehe zu einem Orthopäden und lasse deinen Rücken untersuchen. Es kann gut sein das du dir einen Nerv eingeklemmt hast oder einen Hexenschuss, dass kann dir aber nur der Arzt sagen können, wenn der die Ursache am gleichen tag nicht feststellen kann wird er dich zum MRT überweisen und du hast Klarheit.

Antwort
von wasTUNgegen, 26

Ein stechender Schmerz ist nicht ein gutes Zeichen. Wenn es noch ins Bein ausstrahlt, würde ich schnell zu einem Arzt. Die meisten Rückenschmerzen gehen zwar in einigen Wochen von selbst weg, ausser eben es ist was wirklich abenützt oder die Bandscheibe, die auf einen Nerv drückt. Normalerweise bringen Sie die Schmerzen mit konservativer Therapie weg: Bad, Triggerpunkte (Muskulatur im Rücken) behandeln,z.B: auf einen Tennisball leichte Bewegungen (liegend auf dem Rücken) ausführen und so die Muskulatur selbst massieren. Oder mit einer Faszienrolle. Und natürlich das wichtigste. Schauen Sie, dass die Seele nicht zu kurz kommt. sprich Entspannung in den Alltag bringen, Stresse loslassen und mit guten Leuten zusammensein.

Kommentar von DelBiero ,

War bereits heute beim Arzt da dieser akute Schmerz in immer kürzeren Abständen auftrat. Mitlerweile ist meine Rückenmuskulatur derart verkrampft dass ich mich kaum noch bewegen kann. Verdachtsdiagnose auf akute Lumbalgie (Hexenschuss?). Morgen wird ein Blutbild gemacht dann weis ich hoffentlich mehr.

 

Kommentar von Tigerkater ,

Von einem Blutbild wirst Du nicht sehr viel erfahren können.  Eine größere Aussagekraft bei Deinen Beschwerden hätte eine körperliche Untersuchung,eine Röntgenaufnahme oder evtl. eine MRT-Untersuchung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community