Was bedeuten diese Fahnen, die Rechtsextreme immer hochhalten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die schwarz-weiß-rote Fahne war die Flagge des Kaiserreichs und kurzzeitig auch die des Dritten Reiches.

Da Hakenkreuzfahnen verboten sind, muss man auf diese Fahne ausweichen, wenn man ausdrücken will, dass man weg von der BRD zurück zu einem autoritären Staat will.

Die mit dem schwarzen Kreuz, der goldenen Umrandung und dem roten Hintergrund ist die sogenannte "Wirmer-Flagge". Die wurde von einem der Attentäter des 20. Juli 1944 erfunden und steht quasi für die konservative Revolution und den Widerstand gegen die Machthabenden.

Damals gegen die Nazis, heute gegen die Bundesrepublik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die schwarz-weiß-rote Flagge war die Flagge des 2. Deutschen Reiches, also des Kaiserreiches von 1872 bis 1918.

Die Preussen-Flagge war nur schwarz-weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort von MrHilfestellung finde ich super, ich möchte sie trotz der Tatsache, dass die Frage im letzten Jahr gestellt wurde, aber noch um etwas ergänzen:

Die Wirmer-Flagge wird heute aber nicht GEGEN die Bundesrepublik, sondern gegen die tendenziell immer totalitärer werdende Regierung verwendet.

Die Flagge sollte nach einem erfolgreichen Attentat gegen Hitler die neue deutsche Flagge werden. Diese Leute, die du als "Rechtsradikale" bezeichnetest, werden oft nur durch Fremdzuschreibung als solche "gelabelt" und lehnen den Nationalsozialismus ab. Der National"sozialismus" ist nämlich per se eine Mischform und nicht im klassischen Sinne als politisch "rechts" zu bezeichnen. Die Träger der Fahnen im Kreis der als rechtsextrem bezeichneten Pegida-Spaziergängern oder anderen Widerständlern sind meist Konservative oder vielleicht auch sog. Neurechte.

Der Nationalsozialismus wird insbesondere von Konservativen und auch Neurechten als totalitäres Verbrechensregime gesehen, welches gerade aus der Perspektive vieler Konservativer nicht viel mit deutschen Traditionen zu tun hatte. Im Gegenteil wurde alles vereinheitlicht bzw. nach dem NS-Regime auf Linie gebracht und z.B. auch klassische Heimatvereine etc. unterdrückt. Zudem wurde ja auch die kranke Ideologie des Herrenmenschen etc. geschaffen. Hitler wird in den Kreisen dieser "Rechtsextremen" eher als völlig kranke Person bezeichnet und belächelt. In so einem Regime (NS) will doch keiner vom heutigen Widerstand Leben!

Hitler hatte eben auch viele "rechte" bzw. (rechts)konservative Gegner, welches auch auf das fehlgeschlagene Attentat des 20. Juli 1944 zutrifft. 

Hier noch ein Podcast, in dem aufgezeigt wird, wie u.a. der Nationalsozialismus aus (neu)rechter Perspektive betrachtet wird:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Widerstand gegen Hitler (Wirmer-Flagge)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vitus64
23.10.2016, 18:11

Ich denke auch, dass die Wirmer-Flagge gemeint ist.

Die wird leider von den Rechten missbraucht.

1
Kommentar von Retrohure
23.10.2016, 18:13

Widerstand gegen Hitler? Ich dachte, diese Leute wären tendenziell eher für Hitler...

2
Kommentar von vitus64
23.10.2016, 18:42

Denen ist offenbar nicht klar, was für eine Flagge sie da benutzen.
Oder aber sie sehen sich in der Nachfolge des Widerstands gegen die Nazis.
Es gibt auch AfDler, die Merkel in SS-Uniform darstellen.

Jedenfalls ist es ein Missbrauch der Flagge.

2

Wörtlich übersetzt soll die Flagge folgendes aussagen: Wir siend dum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Retrohure
23.10.2016, 18:07

Das steht außer Frage :D Würde dennoch gerne wissen, wo das herkommt.

0